Wichtige Frage zum P-Konto

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Es kann bis zu 24 Stunden dauern, bis das eingezahlte Geld freigeschaltet wird. Die Mitarbeiterin kann allerdings telefonisch eine Freigabe .bei der Pfähndungsabteilung veranlassen. Eine sofortige Auszahlung nach Geldeingang wäre von daher am Schalter möglich. Allerdings setzt das eine Flexibilität der Mitarbeiterin voraus und daran wird die ganze Geschichte wohl zum Scheitern verurteilt sein :-((

Ruhendstellung

Kontenpfändung wird in der Zivilprozeßordnung geregelt. Die ZPO kennt das Wort "Ruhendstellung" nicht und ich habe daher das Wort gegoogelt und auch nichts gefunden, was mir das nachvollziehbar erklärt.

Darum wage ich die Behauptung: Es gibt keine Ruhendstellung. Entweder ist ein Konto gepfändet oder nicht. Allenfalls kann der Gläubiger mit dem Drittschuldner vereinbaren, dass der Pfändung unterliegende Beträge nicht an den Drittschuldner überwiesen werden brauchen. An der Pfändung ändert das nichts.

Dieser Prolog ist deshalb erforderlich um uns Deinem Problem angemessen nähern zu können: Das Kontoguthaben ist gepfändet worden. Die "Ruhendstellung" -was immer das sein mag- ändert daran nichts. Jetzt wandelst Du das Konto in ein P-Konto um. Zum Beginn des 4. auf die Umstellungsanordnung folgenden Geschäftstags tritt die Schutzwirkung des P-Kontos in Kraft (§ 850k Abs.7 ZPO). Ich komme nicht auf Donnerstag, sondern auf den Beginn des Freitags und vermute, dass das kontoführende Institut so schnell seine Unterlagen noch nicht aktualisiert hatte, Du also noch mit einem gepfändeten Guthaben vermerkt warst.

Und was gepfändet werden kann: Alles über den Freibetrag hinaus gehende.

Bekommt bei Pfändung der Gläubiger eine Einzugsermächtigung?

Wie ist das bei der Pfändung eines Kontos? Hat der Gläubiger das Recht, sich das Geld zu holen und darf bis zur Grenze Geld von meinem Konto abheben? Oder ist hier lediglich die Bank zur Überweisung berechtigt? Wie genau läuft das da ab? Danke

...zur Frage

Frage zur Handhabung wenn P Konto vorhanden

Meine Mitarbeiterin hatte eine Pfändung vor 2 Jahren, nun ein P Konto und Ratenzahlung vereinbart mit dem Gläubiger. Die Raten wurden bisher ordnungsgemäss bezahlt. Wenn sie nun eine Sonderzahlung von mir bekommt aufs Konto, wird dann der Mehrbetrag auch direkt an den Gläubiger bezahlt, oder muß sie trotzdem nur den vereinbarten Ratenbetrag zahlen für den laufenden Monat?

...zur Frage

Geld abheben vom Postbank Sparcard Konto im Ausland, in Euro oder Landeswährung?

Mir fiel auf, daß der Automat (wir waren in Zürich) nachgefragt hat, ob wir Landeswährung oder Euro haben wollen. Wir haben Landeswährung gewählt, weil praktischer. Aber ist das grundsätzlich auch die günstigere Lösung? Oder bleibt es sich gleich, weil die Bank mit Gebühren jonglieren kann fürs umrechnen?

...zur Frage

Lohnt es sich vor dem Urlaub die Postbank Sparcard zu beantragen?

Ich habe in der Werbung gelesen, dass man mit der Postbank Sparcard pro Jahr 10 mal kostenlos im Ausland abheben kann. Gibt es da noch versteckte Gebühren im Kleingedruckten oder soll ich mir die Sparcard vor dem nächsten Urlaub noch zulegen?

...zur Frage

Pfändung auf dem Konto, was tun?

Ich hebe meinen lohn komplett(600 euro) immer am 1. ab, deshalb habe ich erst heute (lohn wurde heute überwiesen, ist also seit heute auf dem Konto) erfahren, dass ich am 04.09 (lt. beraterin, ich habe keine post bekommen!) eine pfändung über 200 euro auf dem konto bekommen habe. ich war dann bei ihr und habe das konto in ein p-konto umgewandelt. sie meinte, ich kann am montag über das geld wieder verfügen, allerdings habe ich eben was von einer 4 wochen frist gelesen? wäre die nicht strenggenommen am 02.10 bzw. spätestens heute verstrichen? meine beraterin war nicht wirklich kompetent, ich weiß nicht, ob sie das davon eine ahnung hat! deshalb meine frage, was passiert jetzt mit meinem lohn? oder gilt eine neue frist, wenn geld auf dem konto eingeht?

muss jetzt das wochenenede wohl in ungewissheit leben, hoffe jemand hat einen tipp! :(

...zur Frage

Scheckeinreichung gleiche Bank

Hi, wie ist die Rechtslage bzgl. der Gutschrift auf dem Konto bei Einreichung eines auf die gleiche Bank bezogenen Schecks? Habe am 21.09. einen auf die Postbank bezogenen Scheck auf mein Postbank-Konto eingereicht . Laut Auskunft einer Mitarbeiterin sei dieser am 23.09 (einem Sonntag!!) eingegangen (?!?!) M. E. war die Rechtslage so, daß Schecks am gleichen Tag gutgeschrieben werden müssen, da wie Bargeld zu bewerten. Oder?

Danke!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?