WG Zimmer als Hartz4 Empfänger

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Im Grunde gelten hier die selben Sätze wie bei einer Wohnung. Jedoch darf hierbei das einzelne Zimmer (oder die Zimmer), die vom Antragssteller bewohnt werden nicht die gleiche Fläche ausmachen wie bei einer Einzelwohnung. Die gemeinsam genutzen Räume (also Küche, gemeinsames Wohnzimmer, Flur, Bad, etc.) müssen mindestens anteilig berechnet werden.

Der Einzug in die WG ist jedoch vor dem Einzug auf jeden Fall von der ARGE zu genehmigen! Zudem sind WGs häufig ein heikeles Spiel. Zu häufig wird die WG nur als Vorwand angegeben. Du musst nachweisen, dass es sich nicht um eine Bedarfsgemeinschaft handelt (also einzelne Haushalte, d. h. getrennte Lebensmittel, Schlafzimmer, Betten, getrennte Bereiche im Kühlschrank, etc.). Bei dem geringsten Zweifel wirst du mit einem Hausbesuch rechnen müssen.

Was möchtest Du wissen?