WG - außerordentliche Kündigung?

4 Antworten

Eine fristlose Kündigung gibt es dafür, weil ein leben/wohnrn dort nicht mehr zumutbar ist.

Du hast jedoch weitere Monate dort gelebt.

Den Grund für eine fristlose Kündigung gibt es also gar nicht (mehr).

Das wird also NICHTS!

Eine fristlose Kündigung mehrere Monate nach dem Vorfall kannst du vergessen, das geht nicht.

Aber die vereinbarte Kündigungsfrist wäre ggf. zu prüfen:

Mit wem hast du den Mietvertrag geschlossen? Mit einem anderen WG-Mitglied oder mit dem "großen" Vermieter?

Wer hat lt. Vertrag die Wohnung überwiegend mit Einrichtungsgegenständen auszustatten? Wenn es keine ausdrückliche vertragliche Regelung dazu gibt: Wer hat es faktisch getan?

Woher ich das weiß:Hobby – Hobbyjurist - Grundwissen, garniert mit Recherche

Du möchtest mehrere Monate nach diesem Vorfall jetzt fristlos kündigen? Es kommen bestimmt qualifiziertere Antworten als meine, aber mein Rechtsgefühl sagt mir, das kann nix werden.

Mit wem hast Du den Mietvertrag geschlossen?

Bist Du Haupt- oder Untermieter?

Ich bin Untermieter und einer Hauptmieter

0
@XSarah1996c

Ja was denn? Hauptmieter heißt dein Vermieter ist der Eigentümer, Untermieter heißt dein Vermieter ist der Mieter. Beides gleichzeitig geht nicht

0
@Amado

OK, du meinst einer der anderen ist Hauptmieter? Dann hab ich das jetzt glaube ich richtig verstanden. Aber ich halte es für sehr unwahrscheinlich dass sie etwas Monate später als Grund für eine fristlose Kündigung gilt. Warum hast du dann nicht sofort gekündigt wenn der Vorfall eine Fortsetzung der Vertrages für dich unmöglich gemacht hat? Das wird im Zweifel vor Gericht eine ganz knappe Kiste.

Am besten ist es in solchen Fällen immer etwas Druck aufzubauen (auch die Gegenseite kann nie sicher sein vor Gericht zu gewinnen) und dann aber eine Einigung zu erzielen. In deinem Fall wäre das ein Auflösungsvertrag.

1
@Amado

Das ist doch nur eine von tausend Fragen zum Thema " ich habe eine neue Wohnung per sofort und möchte nun nicht 3 Monate doppelte Miete zahlen". Also sucht man sinnlos nach angeblichen Gründen für eine fristlose Kündigung. Das wird m.E. nicht funktionieren.

5

Was möchtest Du wissen?