WFWBINDER - Frage an Sie

2 Antworten

Nochmal, warum will er jetzt das Verfahren abbrechen? Jetzt den Gläubigern 24 X 100,- Euro zu versprechen mit der bitte den Rest zu erlassen, ist viel weniger aussichtsreich, als denen in 2 Jahren auf einen Schlag 2/3 zu bieten, mit Erlass des Restes.

Einfach mal sich selbst fragen, wie würdet ihr den Reagieren?

Das schuldet Euch einer 3.000,- Euro. Er sagt ich kann 2 Jahre jeweils 100,- pro Monat zahlen, dann will ich den Rest erlassen haben. Meine erste FRage wäre, waqrum soll er nich noch ein 3. Jahr weiter zahlen und alles ist weg.

Es ist aber anders, wenn ich 2 Jahre absolut nicht bekommen habe udn auch keine chance hatte etwas zu vollstrecken, weil ein Insolvenzverfahren läuft.

Wenn mir dann 2/3 geboten werden, in einer Summe, dann ist die Chance bei über 90 %, dass es klappt.

Wenn er dann die Quittungen udn die Löschungsbewilligungen für die Schufa hat, ist gleich alles mit einem Erledigungsvermerk versehen udn das Insolvenzverfahren wird eingestellt, wegen Zahlung der Schulden udn nciht wie es jetzt wäre auf Antrag des Schuldners.

Ich sehe den Vergleich auf 2/3 mit Ratenzahlung über 2 Jahre als relativ wenig aussichtsreich an.

und ganz wichtig, was ist mit den Gläubiger die Ihre Forderung nicht angemeldet haben?

Was möchtest Du wissen?