Wettbewerbsverbot

3 Antworten

Natürlich darfst Du udn wegen der dämlichen und butterweichen Formulierung zahlst Du höchstens ein Monatsgehalt als Entschädigung, wenn Du alle Kunden übernimmst.

Würdest Du den Kundenstamm kaufen, wegen einer Betriebsübernahme, würde es ein mehrfaches Kosten.

  1. Es fehlt ein Zeitraum, nachdem die Entschädigung entfallen würde. Das macht die ganze Regelung anfechtbar.

  2. Es steht nur drin, wenn ......., dann ein Monatsgehalt. Damit ist das m.E. eine Höchstgrenze.

Sieht sehr nach einer selbstgestrickten Regelung aus. Übernimm die Kunden und warte ab. ggf. ein Monatsgehalt anbieten. Mehr wird Dir auch kein Richter auferlegen.

39
Es fehlt ein Zeitraum, nachdem die Entschädigung entfallen würde.

Bist Du Dir da sicher? Oder gilt hier die Automatik des Gesetzes?

3
9

Neben dem Zeitraum fehlt im Übrigen auch eine Entschädigungszahlung für das nachvertragliche Wettbewerbsverbot. Wenn du das wirklich angehen willst, würde ich die Kunden NACH deinem Ausscheiden "einsammeln". Etwaigen Forderungen deines AG würde ich sehr gelassen entgegen sehen.

0

Die Klauseln 1 bis 3 sind üblich und gelten für die Dauer des Arbeitsverhältnisses. Das sind übliche Wohlverhaltensregeln, wie sie z.B. bei Zeitarbeitsverträgen oder solchen Minijobbeschäftigern üblich sind, damit die Mitarbeiter nicht kurzerhand Kunden mit der gleichen Leistung für weniger Geld beglücken.

Die Klausel 4 ist unwirksam, da sie im Vertrag unbefristet ausgewiesen ist und der Arbeitnehmer in völlig unspezifischer Weise nicht nur davon abgehalten wird, als Selbständiger für jetzige Kunden tätig zu werden, sondern sogar für andere Arbeitgeber zu arbeiten, die Dich bei diesen Kunden einsetzen würden. Das Wettbewerbsverbot wird weiterhin in keiner Art und Weise vergütet. Vor Gericht wird diese Klausel keinen Bestand haben. §74a HGB verweist explizit auf eine Entschädigungszahlung, die ja wohl in Deinem Fall gar nicht vorgesehen ist. Lies in Wikipedia mal zum Thema der Karenzentschädigung nach: http://de.wikipedia.org/wiki/Wettbewerbsverbot

32

Genau so ist es! DH!

0

Ob an die Stelle der fehlenden Befristung die Bestimmung aus dem HGB tritt, mag man noch streiten können...

Ein Wettbewerbsverbot ohne angemessene Entschädigung ist aber allemal unzulässig.

Also kannst Du der Reaktion Deines noch-Arbeitgebers gelassen entgegensehen.

Hat jemand schon Erfahrung mit comdirect Anlage PLUS?

"comdirect Bank bietet seit 10.2009 Anlageberatung PLUS. Kunden können sich damit zu Wertpapierinvestments beraten lassen. Das Angebot kostet laut comdirect pro Monat 0,05 % des durchschnittlichen Anlagevolumens, mindestens 24,90 Euro. Hinzukommen sollen Transaktionsgebühren zu bestehenden comdirect Konditionen. Anfallende Vertriebsprovisionen für den Kauf von Produkten werden dem Kunden quartalsweise gutgeschrieben."

Da ich generell skeptisch gegenüber Finanzberatung bin, möchte ich gerne Eure Meinung/Erfahrung hören. Vielen Dank vorab!

...zur Frage

Muss man bei Kostenübernahme für Strafzettel der Mitarbeiter etwas beachten?

Einer meiner Mitarbeiter ist bei einer Auswärtstätigkeit zu schnell mit dem Firmentransporter unterwegs gewesen und tappte natürlich in eine Polizeikontrolle. Die Kosten dafür möchte ich ihm ersetzen, da er auf drängen meinerseits, die Lieferung umgehend an den Kunden übergeben sollte und deshalb auch so gestresst und zu schnell unterwegs war. Müssen hierfür Lohnsteuer oder Sozialversicherungsbeiträge abgeführt werden? Ist das als Lohn zu betrachten?

...zur Frage

Voraussetzungen für Kündigung wegen Krankheit?

Gibt es bestimmte Voraussetzungen, die nötig sind, damit ein Arbeitgeber einem Mitarbeiter wegen Krankheit kündigen oder auch nicht kündigen kann?

...zur Frage

Einsatzwechseltätigkeit/Auswährtstätigkeit bei festem Arbeitsplatz in derselben Stadt?

Hallo,

ich habe für meine Steuererklärung eine Frage zur Auswährtstätigkeit. Am 1.08.2012 habe ich einen neuen Job begonnen. Gleich nach einem Monat wurde ich von meinem Arbeitgeber als Consultant zu einem Kunden in derselben Stadt geschickt. Ich habe in beiden Firmen einen festen Schreibtisch aber verbringe jetzt seit Monaten meine Arbeitszeit komplett in der Firma des Kunden.

Zählt das als Auswärtstätigkeit? Was kann ich dabei absetzen? Die Arbeitsstrecke von mir zu Hause zum eigentlichen Arbeitgeber als auch zum Kunden beträgt ca. 10km. Die Strecke zwischen Arbeitgeber und Kunden beträgt dabei auch knapp 10km. Kann ich da z.B. Mehrkosten für Verpflegung absetzen? Was wäre sonst noch möglich bei einer wie oben geschilderten Konstellation?

Vielen Dank schonmal!

...zur Frage

Dienstwagen - 1% und 0,03% Regelung

Hallo,

ich benötige hier mal die Hilfe der Spezialisten. Hier der Fall :

Mitarbeiter A verdient € 6250 pro MOnat. Er hat einen Dienstwagen im Wert von € 55.000. Aktuell übernimmt er die 1% Versteuerung, sein Arbeitgeber die 0,03% Versteuerung. Der Mitarbeiter A hat einen Arbeitsweg von 110km pro Tag (einfache Wegstrecke). der Arbeitgeber ist nun nicht mehr bereit den Nettosachbezugs in Höhe von knapp € 1500 zu übernehmen, da der Mitarbeiter nicht bereit ist in die Nähe seines Arbeitsplatzes zu ziehen.

Mitarbeiter A müsste ab sofort diese 0,03% Regelung übernehmen. Wie wirkt sich dies nun auf Mitarbeiter A aus (Steuerklasse I, 1 Kind auf der Karte, Privatversichert) ??

Für Ihre Hilfe danke ich bereits im Vorraus

Gruss vom Fragenden2010

...zur Frage

Arbeiten in Saudi Arabien als Junior IT-Consultant, welches Bezuege sind hier angebracht?

Hallo Zusammen,

ich beende aktuell meinen Bachelor der Wirtschaftsinformatik und habe bereits ein Jobangebot einer deutschen Firma für Saudi Arabien.

Ich wäre erst der 2. Mitarbeiter des Unternehmens dort und würde beim Aufbau des Betriebes in der Region unterstützen. Also beim Kunden beraten, verkaufen und implementieren und pflegen.

Ich bin 23. habe 1 Jahr Auslandserfahrung in Südamerika und spreche 5 Sprachen u. a. Arabisch fließend.

Für Mitarbeiter mit meinem Abschluss drehen sich die Einstiegsgehälter um 42k p.a. + Zuschüsse.

Welches Leistungen kann ich da von meinen zukünftigen Arbeitgeber erwarten? Also Gehalt, Spesen, Flüge, Firmenwagen etc?

Danke.

Gruß

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?