Werkstudenten Job versteuern, bei Übertritt in Festanstellung?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

  1. WElcher Regelung für Werkstudenten? In der Besteuerung gibt es das nciht. Es gibt nur eine Sonderregelung für die Sozialversicherung.
  2. Leider schreibst DU nicht, welchen Gewinn Du als Freelancer erzielt hast.
  3. Ab Oktober normale Anstellung, auch hier fehlt uns die Summe.
  4. Und was sind das für 800,- Euro Steuer? Die Gesamtsumme? Oder eine Nachzahlung über die abgezogene Lohnsteuer hinaus?

Deine Zahl von 2.000,- Euro Nachzahlung bezweifele ich ehrlich. Wenn Du ab Okt. 3.000,- Brutto gehabt hättest, so hättest Du alleine ca. 1.350,- Lohnsteuer vorausgezahlt. Ohne die Freelancertätigkeit würdest Du auch mit dem Gehalt als Werkstudent noch über 1.000,- Erstattet bekommen.

Um auf eine Nachzahlung von zweitausend zu kommen, müsste der Gewinn schon sehr hoch gewesen sein (über 12.000,- Euro).

Ich vermute mal, Du hast etwas falsch eingegeben.

Hallo wfwbinder,

mein Gewinn als Freelancer liegt bei ca. 13600€. Krankenkasse nicht miteingerechnet.

Als Werkstudent ca. 4300€ brutto

und dann in der Festanstellung ca. 15300€ brutto.

Ich habe als Freelancer nicht wirklich viele Ausgaben für den Job gehabt. Ich habe eher mit einer Nachzahlung von ca. 1200€ für die Freelancerzeit gerechnet.

Das Internettool spuckt aber irgendwas mit 2000€ aus.

Damit lieber zum Steuerberater???

Besten Dank

0
@Salabansi

Nach meiner Rechnung müsstest Du einen Lohnsteuerabzug on ca. 3.450,- Euro gehabt haben für Deine 15.300,- in 3 Monaten.

Zusammen mit den anderen Einkünften komme ich auf eine Steuerschuld von ca. 4.770,- und damit auf eine Nachzahlung von tatsächlich 1.320,-.

Ein Besuch beim Berater ist eventuell nicht schlecht, weil dem noch etwas zu der Einkunftsermittlung aus der selbständigen Tätigkeit einfällt.

0

Was möchtest Du wissen?