Werkstudent als Grenzgänger nach Österreich?

1 Antwort

Hypothetische Fragen, ohne Zahlen, nach denen man sich richten kann, sin schwer zu beantworten.

wäre aber in Deutschland knapp über dem Steuerfreibetrag 

Woher sollen wir wissen, das Du auf dem richtigen Stand bist? Meinst Du den GRundfreibetrag (9.408,- Euro)? Hast Du den Arbeitnehmerfreibetrag (1.000,- Euro) berücksichtigt? Hast Du die Vorsorgepauschale (1.900,- Euro) berücksichtigt?

Was interessieren uns die 15 Stunden? Die Stunden werden nicht besteuert, sondern der Lohn. Es wäre für die Beantwortung der Frage viel wichtiger den Lohn pro Monat zu kennen. Es geht ab 01. 12. 2020, da wir sich für 2020 nichts tun, aber bei 2021, kann das anders sein. Ist die Tätigkeit auf Dauer, oder befristet und wir schon 2021 im Laufe des Jahres enden.

Ich hoffe Du erkennst, dass Du uns hier mit ratlosem Blick zurück lässt.

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – Steuerbevollmächtigtenprüfung 1979, Steuerberaterprüfg .1986

Vielen Dank für den Hinweis der fehlenden Infos. Also es geht um eine unbefristete Arbeitsstelle.

950€/im Monat.

der steuer Freibetrag in Österreich liegt bei 12600€ soweit ich weiß. Der arbeitnehmerfreibetrag von 1000€ ist mir nicht so ganz klar ehrlich gesagt.

ich hoffe damit konnte ich etwas Klarheit schaffen?

0
@lulu1907

Ein Arbeitnehmer zahlt in Deutschland erst bei mehr als 1.000,- Euro Monatsbezügen Lohnsteuer. Das sagt jeder Brutto-Netto-Lohnrechner. Jeder Arbeitnehmer hat nämlich Anspruch auf den Arbeitnehmerfreibetrag von 1.000,- Euro (damit man nicht schon für 5 Kilometer zur Arbeit eine Einkommensteuererklärung abgeben muss) und die Vorsorgepauschale von 1.900,- Euro (weil die Sozialabgabenarbeitnehmeranteil abzugsfähig sind).

Für Deine 950,- Euro zahlst u also in Deutschland keinen Cent Steuer. Besorge Dir eine Ansässigkeitsbescheinigung von Deinem Finanzamt und gebe sie dem Arbeitgeber, er wird Dir keine Steuer abziehen. Er braucht auch eine Kopie der Immatrikulationsbescheinigung und den Nachweis der Studenten - KV.

3
@wfwbinder

Wenn ich im Jahre über den Steuerfreibetrag komme, muss ich dann Steuern nachzahlen? weil wenn ich in Österreich 14 Monatsgehälter bekommen, komme ich ja über den Steuerfreibetrag oder?

Wenn ich keine Steuern zahlen muss, kann ich vermutlich auch nicht meine Studienkosten absetzen, richtig?
Hält sich das was ich dann eventuell nachzahlen muss und das was ich einreichen kann (Also Fahrten sind immerhin 40km in die Arbeit und 10 in die Uni) ungefähr die Waage?

vielen Dank schon mal!!!

0
@lulu1907

Sollte Dir Lohnsteuer abgezogen worden sein in dem Jahr, dann kannst Du Deine Studienkosten abziehen. Das wir bei den Kilometern dazu reichen die 2 Extragehälter zu kompensieren.

1

Was möchtest Du wissen?