Werkstudent + zusätzliche Tätigkeit

1 Antwort

Wäre super, wenn jemand das Chaos in meinem Kopf beantworten könnte!

Da solltest Du vielleicht nicht gerade in einem Forum für Finanzfragen posten.

Mit welchen Abgaben muss ich bei einem Tagessatz von 200 € rechnen, wenn das Ganze über einen Gewerbeschein läuft?

Sorry, aber die Frage hätte auch lauten können: "Weißt Du wieviel Sternlein stehen?". Die Antwort würde ebenso wie auf Deine Frage lauten: Zähl mal nach. Was Du "nachzählen" mußt ist, ob Du nun umsatzsteuerpflichtig arbeitest oder nicht. Da wären nämlich schon einmal 19% weg, sofern der Tagessatz nicht zzgl. 19% zu verstehen wäre. Sodann hat Du sicherlich schon mal den Begriff "Umsatz" gehört sowie davon, dass dieser sich vom Reingewinn unterscheidet. Alles was Du an Betriebsausgaben hast, kannst Du abziehen. Leider weiß ich ja nun rein garnichts über Deine Tätigkeit und habe daher nicht den Hauch einer Ahnung davon, was man da absetzen könnte.

In welchem zeitlichen und finanziellen Umfang darf ich diese zusätzliche Tätigkeit neben meiner Werkstudententätigkeit ausüben?

Dafür wird sich noch ein anderer Antworter finden.

Danke für die schnelle Antwort!

Ich würde als Hostess nicht umsatzsteuerpflichtig arbeiten.

0

Werkstudent über 450 Euro

Hallo,

ich möchte als Werkstudent arbeiten, komme aber über 450 Euro. Dann muss ich doch Sozialversicherungsabgaben tätigen, nicht wahr?

...zur Frage

Zusätzliche Sozialabgaben bei freiberuflicher Tätigkeit neben Gleitzonenjob?

Grüße,

ich bin Student und arbeite in einer Bar im Bereich der Gleitzone (ca. 500€/Monat). Zusätzlich arbeite ich freiberuflich (!) bei einem Nachhilfeinstitut und verdiene dort ca 340€/Monat. Insgesamt also etwa 840€. Damit bin ich unterhalb des studentischen Freibetrags von max 850€/Monat. Ergo steuerbefreit?!

Meine Frage ist nun, muss ich auf meine freiberufliche (Neben-)Tätigkeit Sozialabgaben zahlen - und wenn ja welche?

Danke für jede Antwort!

...zur Frage

Minijob plus zusätzliche selbstständige Tätigkeit

Hallo. Ich übe zur Zeit einen Minijob aus (450€) und bin familienversichert. Zahle also gar keine steuern, Versicherung... Nun möchte ich zusätzlich (Yoga-) Unterrichtsstunden geben, Wäre das Nebengewerbe oder selbstständige Tätigkeit? Wie viel Zuverdienst bei dieser Tätigkeit würde sich lohnen, dass möglichst wenig Steuern gezahlt werden müssten und ich weiterhin familien-krankenversichert wäre? Ich hatte mir einen Zuverdienst von ca 200 vorgestellt? Lohnt sich das überhaupt? Danke... :-)

...zur Frage

Honorar-Tätigkeit und 450€ Euro-Job vereinen?

Ich habe einen 450€-Job, bei dem ich jeden Monat zwischen ca 200 und 300 Euro verdiene. Das variiert aber und kommt auf die abgeleisteten Stunden an, manchmal ist es auch weniger/mehr. Zusätzlich habe ich noch Honorartätigkeit in der Betreuung einer Grundschule, bei der ich zwischen 100 und 200 im Monat verdiene. Dies variiert aber ebenfalls. Meine Fragen: 1. Muss ich beide Jobs zusammenrechnen und darf mit beiden die Grenze von 450€ nicht überschreiten oder sind die unabhängig voneinander? 2. Es kommt schon mal vor, dass ich in einem Monat garnichts verdiene oder nur sehr wenig, den anderen Monat würde ich aber locker über 450€ kommen. Kann der Betrag dann aufs Jahr gerechnet werden oder hat das Folgen, wenn ich die Grenze überschreite? Wie sehen diese Folgen aus? Ich bin Studentin, 22 Jahre und wohne noch zu Hause.

...zur Frage

Werkstudent + Minjobber

Hallo, welche Abgaben muss ein Werkstudent leisten, der teilzeit arbeitet ( 20St.wöchentlich), wenn er einen mini Job ( 400 Basis) aufnehmen würde? Danke im Vorraus

...zur Frage

Wenn ich als Werkstudent im Monat 950 Brutto verdiene, wie viel muss ich dann ungefähr an Sozialversicherungen und oder Lohnsteuern zahlen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?