Werkstudent + Ehepartner (ALGII) - wird der Beitrag für die KV bei der Berechnung vom Jobcenter berücksichtigt?

4 Antworten

Ich glaube schon, dass der KV-Beitrag in die fiktive Berechnung eingeht, evtl. auf der Bedarfsseite (Mietanteil, Regelsatz, KV). Eine eindeutige Quelle habe ich aber nicht gefunden.

https://www.google.com/url?sa=t&source=web&rct=j&url=https://www.bafoeg-rechner.de/FAQ/einfluss-bafoeg-auf-anderes.php&ved=2ahUKEwjx7pLMgbPpAhUlxKYKHY4zCsUQFjAGegQIBRAB&usg=AOvVaw1RgwdMDPgVAnB5i7beMJfc

Danke Andri in deinem Link z.B stand ja auch etwas davon das der KV-Beitrag abgezogen wird.

Es gibt aber leider keine verlässliche Quelle bzw. habe ich bis jetzt nichts konkret dazu gefunden.

0

Hallo,

ich bin wegen der Berechnungen unsicher. Wenn es Freibeträge gibt, werden die sicher vom Brutto abgezogen. Denn Einkommensgrenzen auch bei der Familienversicherung meinen in aller Regel das Brutto, wenn es nicht ausdrücklich anders formuliert ist.

Du hast auch nicht geschrieben, was Dein Ziel ist.

Wenn es darum geht, die Kosten für die KV zu sparen, wäre ein Minijob der sicherste und einfache Weg. Alternativ ein voll SV-pflichtiger Job, wo der Arbeitgeber alle Abgaben mit übernimmt. Die Rückwirkung auf SGB II kann ich nicht prüfen.

Viel Glück

Barmer

Woher ich das weiß:Berufserfahrung

Der Freibetrag wird aufs Brutto gerechnet.

Am einfachsten ist es, wenn du mal diesen ALG 2 Rechner benutzt.

https://www.hartziv.org/hartz-iv-rechner.html

Er zeigt dir an, wie viel Ihr an mtl. Leistungen erhalten würdet.

Danke für deine Antwort Correcta.
Den Freibetrag habe ich ja (siehe oben) aufs Brutto berechnet.

Wie das mit dem Beitrag für die Krankenversicherung als Student gehandhabt wird, kann ich durch die Nutzung des ALG2 Rechners auch nicht erkennen ☹️

Würde nur gern wissen ob der Beitrag den man dann zu zahlen hat auch bei den Berechnungen für das Einkommen Berücksichtigt wird.

0

Frag auch bei Studis Online (google so) - die wissen es hoffentlich genau.

Was möchtest Du wissen?