Werkstudent + selbstständig - Einkommensteuer?

2 Antworten

Tja, dann lass uns doch mal am Inhalt des Angebots teilhaben.

Zumindest diejenigen von uns, die noch keine Kristallkugel haben.

27

Bist Du aus diesem Wirrwarr klug geworden?

0

Hallo, wenn Du nicht umsonst arbeitest, erzielst Du als Werkstudent natürlich Einkommen. Und wenn Dein Lohn hochgerechnet aus Jahr drunter bleibt, zieht der Arbeitgeber keine Lohnsteuer ab. Pauschal versteuern kann und wird er das nicht, wenn 450 EUR überschritten werden..

Ob das ein Minijob ist, sollte wenn nicht die Personalabteilung, dann das Lohnbüro aber sagen können.

Viel Glück

Barmer

Woher ich das weiß:
eigene Erfahrung

Umsatzsteuer als Dozent bei einem e.V. Erwachsenen Bildung?

Ich überlege mich Selbstständig zu machen als Freiberuflicher Dozent. Nur habe ich das Problem das ich nur bei einer Umsatzsteuer Befreiung davon irgendwie leben kann. Müsste ich die Umsatzsteuer bei einem Jahres Honorar von ungefähr 29000€ mal eben so 5500 € abführen. Dazu Rentenversicherung Krankenkasse Einkommensteuer etc hab ich dann fast nichts mehr übrig. Laut § 4 Nr. 21 b Doppelbuchst. bb UStG werde ich da aber nicht schlau raus. Der Verein für den ich tätig werden würde kann mir das nicht bescheinigen weil bisher nur 450€ Dozenten dort tätig waren somit die frage nicht aufkommt. Das Finanzamt ist da sehr trocken und teilt nur mit das ich es nachweisen müsse. Kurz und Knapp nirgend wo steht es mal so erklärt das ich den Sinn dahinter verstehe. Kleingewerbe regel fällt weg weil dort heißt es das wenn ich 17500€ im ersten Jahr verdiene aus der regel heraus falle. Das folge Jahr dürfte zwar 50000€ einnahmen haben jedoch muss ich ja das Jahr 2018 Fiktiv errechnen heißt ab Seb. bis ende Dez. sind über 9000€ somit auf das Jahr gerechnet wäre ich dann auch wieder drüber 9000 sind dann nur 4 / 12 und 12 / 12 wären 27000 somit trifft die regel auch nicht auf mich zu. Vielleicht versteht einer ja was ich meine mittlerweile verstehe ich es selbst nicht mehr. Ich danke für jede Hilfe.

...zur Frage

Werkstudent + Minijob

Hi,

ich habe viel gesucht aber leider nichts gefunden, was mir in meiner speziellen situation weiterhilft. Ich würde gerne wissen was für Abgaben auf mich zukommen wenn die folgenden Bedingungen vorherschen:

1) Ich bin Student im 10. Semester, 26 Jahre, ledig, nicht mehr familienversichert, sondern studentisch versichert bei der TK (falls das so heißt...zahle etwa 70€ pro Monat)

2) Ich werde nächsten Monat einen Werkstudentenjob annehmen bei dem ich maximal 15-20 Stunden pro Woche arbeiten werde bei 16€ Stundenlohn (Komme also jährlich vermutlich über den Freibetrag der irgendwo bei 9000€ liegt richtig?)

3) Ich möchte außerdem einen 450€ Job annehmen bei dem ich ca. 10-12 Studen pro Woche arbeiten werde (komme dann also auch auf 400-450€ pro Monat) - jedoch werde ich ausschließlich am Wochenende arbeiten.

Den Studentstatus dürfte ich unter diesen Bedingungen nicht verlieren oder? Welche Abgaben kämen bei welchem Job auf mich zu? Ich würde mich über Hilfe sehr freuen. Wenn ihr noch Fragen habt nur zu.

Danke!!

...zur Frage

Rente & Betriebsrente: wirkt da ein 450-Euro-Job steuerschädlich?

Ich (63 J) bekomme seit August diesen Jahres vorzeitige Rente für Langzeitvericherte. Zusätzlich bekomme ich von einem früheren Arbeitsverhältnis Betriebsrente und zusätzlich von meinem letzten Arbeitgeber eine kleine betriebliche Altersversorgung. Ich hätte jetzt die Möglichkeit einen 450 Euro Job anzunehmen. Beim ausfüllen des Personalbogens bin ich dann über die Frage gestolpert, ob ich eine Betriebsrente zu meiner normalen Altersrente beziehe? Bisher dachte ich immer das ich jederzeit ohne Abzüge einen solchen Minijob annehmen kann. Ist das so, oder muss ich dann bei der Steuererklärung die Einnahmen eines Minijobs mitgegeben und wird dann alles zusammen nachversteuert? Ich hab schon im Netz rechenzeit, aber leider keinen Hinweis gefunden. Es wäre nett, wenn mir hier jemand helfen könnte.

...zur Frage

Kleingewerbe, 450,-€ Job, freiberuflich tätig und Untervermietung - was versteuere ich wie richtig und wie melde ich das an?

Hallo liebe Finanzfrage-Community,

ich habe mehrere Fragen (die hoffentlich nicht zu speziell zum Beantworten in dieser Community sind):

Zum 01.10.2018 starte ich mit der Untervermietung eines Zimmers in meiner Wohnung. Muss ich bei der Untervermietung eine Mehrwertsteuer angeben?

Mit der Untervermietung biete ich "Zusatzleistungen" an, die das Reinigen des Zimmers, die Waschmaschinennutzung und das Bereitstellen von Bad- und Bettwaren beinhaltet. Diese "Zusatzleistungen" stelle ich der Firma in Rechnung, die das Zimmer angemietet hat. Die Einnahmen daraus liegen bei ungefähr 140,-€ mtl.Wie muss ich diese versteuern? Ist das schon ein Kleingewerbe?

Ab Oktober (spätestens ab Februar) arbeite ich zusätzlich als freiberufliche Dozentin für die Volkshochschule. Als Freiberuflerin muss ich eine Steuererklärung schreiben, richtig?

Zudem habe ich ein Jobangebot bekommen, eine 450,-€ Stelle bei einem Jugendverband anzunehmen. Diese Stelle geht vom 20.09. bis zum 30.11.
Ist es sinnvoll, diesen Job anzunehmen? Bekomme ich da Probleme mit den anderen Tätigkeiten? Sollte ich dem Verband eine Rechnung über meine Tätigkeit schreiben, statt die 450,-€ Stelle anzunehmen?

Für mich ist es aktuell ziemlich schwierig, die Fragen zu recherchieren, da sie einen so engen Zusammenhang haben. Ich hoffe, dass dies nicht zu speziell ist, und Ihr mir hier gut helfen könnt. Dafür wäre ich sehr dankbar!

Liebe Grüße.

...zur Frage

Zwei Werkstudentenjobs

Hallo,

ich würde gerne wissen, ob es möglich ist zwei Werkstudentenjobs parallel anzunehmen. Einmal als HIWI-Vertrag an der Uni mit 28 Stunden/Monat (=280 €, befristet auf ein Jahr, auch in den Semesterferien) und einmal bei einer privaten Firma mit 60-80 Stunden/ Monat (=600-960€, unbefristet).

Wie ist das mit der Lohnsteuer? Wie ist es mit der (studentischen) Krankenkasse? Und um noch eins oben drauf zu setzen, kann man theoretisch noch zusätzlich einen dritten Job als Minijob mit 400, bzw. seit diesem Jahr 450 € annehmen? Wo kann man außerhalb dieses Forums eine Beratung zu diesem Thema bekommen?

Vielen Dank für die kommenden Antworten!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?