Werksstudent+ Kleinunternehmer+ 14. Fachsemester?

3 Antworten

Hallo, wenn Du Dich schon freiwillig versichern mußt, macht ein Werkstudentenjob nicht soviel Sinn. Mit einem regulären Job würdest Du weniger KV selbst zahlen und würdest vor allem für die nebenberufliche Selbstständigkeit keinen KV-Beitrag zahlen müssen.

Bei der bisherigen Konstellation muss die GKV mehr verlangen (freiwillig versichert ---> alle Einkünfte sind beitragspflichtig), auch für die Selbstständigkeit.

Steuern sind nicht das Problem, mehr verdienen lohnt sich immer.

Viel Glück

Barmer

Dein Nettoverdienst interessiert niemanden.

Der KV Beitrag ist mit 169,- € zu gering, richte dich auf eine Nachzahlung ein.

Würde es sich lohnen meinen Werksstudenten Status auf der Arbeit
aufzugeben, so dass der Arbeitnehmer meine Versicherung zahlt oder würde ich dann mehr an Steuern zahlen, so dass ich lieber als Werksstudent dort weiter arbeite?

Ich dachte du seist der Arbeitnehmer?

Du musst schon mehr als 20 Stunden die Woche arbeiten, damit du versicherungspflichtiger Arbeitnehmer wirst. Ob der Arbeitgeber Bock auf die höheren Lohnnebenkosten hat? o.O

Studenten kennt das Steuerrecht nicht.

Lohnt sich die Kombination ( Werksstudent + Selbsständig) in meinem
Falle bzw. wieviele Steuern muss ich überhaupt zahlen bzw. was an
Steuern?

Ohne Zahlen nicht abschließend zu beantworten.

Dein Steuersatz kann aber nicht über 45% liegen, so dass sich mehr Einkommen immer lohnt. Allerdings hast du dann auch mehr zu tun, ergo weniger Freizeit.

Meine Angst ist es, dass ich eine bestimmte Grenze übersteige und einen
sehr hohen Betrag an Steuern zahlen muss, so dass sich das ganze
Verdienskonzept absolut nicht lohnt..

Diese Angst ist unbegründet.

Studenten kennt das Steuerrecht nicht.

Sollten sie aber. Zumindest soweit es sie betrifft. Kann sonst böse enden.

Diese Angst ist unbegründet.

Das ist richtig. Denn eine Steuerquote von mehr als 100% gibt es nicht.

1

Steuern bei Tippgeber?

Hallo,

bin seit kurzem bei einem Vermögensplaner Tippgeber. Muss nun ein Gewerbeanmelden und wollt nun fragen wie es mit den Steuern aussieht. Da ich nicht damit rechne, dass ich im jahr mehr als ca 1500 Euro verdiene, wollt ich wissen wie viel Steuern ich ca zahlen muss. Kenn mich leider nicht wirklich damit aus.

MFG Nadine

...zur Frage

Student, 450 Euro Job und 30 Stunden Honorarvertrag?

Hallo, es sind gerade Semesterferien und ich (25 Jahre alt) habe neben meinem 450 Euro Job für ca. 8 Wochen noch einen Honorarvertrag über 30 Stunden zusätzlich angenommen (Ich bekomme pro Stunde 20 Euro, insgesamt also ca. 3480 Euro). Wie verhält sich das mit meiner Krankenversicherung und den ganzen Steuern? Muss ich Steuern zahlen? Wie viel? Und wie leite ich das alles in die Wege?

Vielen Dank im vorraus!

...zur Frage

Werkstudent neben wissenschaftliche Hilfskraft?

Hallo,

ich studiere momentan, und arbeite schon mehr als ein Jahr als wissenschaftliche hilfskraft an der Uni. Diese Arbeit ist 5 Stunde pro Woche mit Einkommen 284 euro pro Monat. 

Ab April werde ich als Werkstudent in einem Buero arbieten. Und diese Arbeit wird 15 Stunde pro Woche mit Einkommen 600 euro Pro Monat. Also Ins. 884 euro monatlich.

1. Meine Frage ist, ob es überhaupt gleichzeitig möglich ist, und kann ich ruhig beide haben, ohne Steuer zu bezahlen?

Ausserdem hoere ich mich ab Sebtember bei meiner Uniarbeit auf, damit ich pro Jahr nicht mehr als 9000 euro verdiene!

Uebrigens: Obwohl in meinem Arbeitsvertrag steht 5 Stunde pro Woche aber muss man 4.5 Stunde arbietn. Damit bekommt man fuer jede Woche eine 30 minuten Minusstunde. Und irgendwann falls Jemand Urlaub macht oder Krank ist arbeiten wir fuer Ihn 4.5 Stunde und so am Ende hat Jeder genug gearbeitet, Was im Vertrag steht. Ausserdem manchmal kriegt man Plusstunde, aber dann irgendwann muss nicht so viel (ein Tag) arbeiten! ZB. passiert manchmal Feiertage. Das Einkommen wird aber immer pro Monat gleich 284 euro bleiben, egal ob man Minus oder Plusstunde hat!

2. Meine Frage darueber ist: Was passiert wenn ich in einer Woche an der Uni 2 mal (9 Stunde) und daneben natuerlich 15 Stunde im Beuro arbieten muss? Kriege ich Probleme bei Tk Versicherung und soll ich Steuer bezahlen? ich meine es sieht nur so aus, dass ich mehr als 20 Stunde gearbietet habe aber in der Realitaet ist es nicht so und Mein Einkommen ist immer gleich!

...zur Frage

Abgaben bei 2 Nebenjobs als Student

Guten Tag,

ich bin Student (21) und verdiene seit Juli 2011 340,- Euro im Monat. Ich zahle bisher keinerlei Abgaben.

Nun möchte ich ab Oktober 2011 bis März 2012 einen weiteren Job mit ca 450,- Euro im Monat ergreifen.

Stimmt es, dass ich bei einer Arbeitsdauer bis zu 6 Monaten noch familienversichert bleibe, auch wenn ich mehr als 400 Euro verdiene? Oder muss ich mich dann selbst versichern und 56 Euro im Monat an der Krankenkasse zahlen? Wenn ich dann für diese 6 Monate an die Krankenversicherung zahle, kann ich mich danach wieder familienversichern lassen? Passiert das automatisch?

Ich darf ja ca 7600 Euro im Jahr steuerfrei verdienen, und diese Grenze würde ich ja auch nicht überschreiten. Müsste ich dann, so wie ich das plane, auch weiterhin keine Lohnsteuer zahlen oder ändert sich die Regelung bei 2 Jobs? Müsste ich Rentenbeiträge oder sonst noch irgendwelche Abgaben zahlen?

Vielen Dank schon einmal, Viele Grüße

...zur Frage

Einnahme limit fuer Rentner

Meine Mutter bezieht eine Rente von der sie kaum leben kann, (ich glaube ca. 1200 Euro im Monat), die allerdings zu hoch ist um damit Wohngeld beantragen zu koennen. Nun verdient sie ca. 40 Euro im Monat dazu und macht sich Sorgen, dass sie vielleicht Steuern zahlen muesste. Ich kann mir das nicht vorstellen. Sicher ist das Einnahme limit viel hoeher, bis man wieder Steuern zahlen muss?

...zur Frage

Kleingewerbe oder lieber Minijob?

Hallo,

Habe gerade unseren Steuerbescheid erhalten und bin etwas geschockt....

Wir sind verheiratet, mein Mann ist angestellt und verdient ca. 55000 Euro im Jahr.

Ich bin nicht anfestellt, habe lediglich ein Kleingewerbe angemeldet, bei dem ich letztes Jahr einen Gewinn von ca. 1100 Euro erzielt habe.

Jetzt müssen wir ein paar Hundert Euro Steuern nachzahlen, da frag ich mich, ob sich das überhaupt lohnt mit dem Kleingewerbe oder ob ich lieber einen Minijob machen sollte.....

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?