Werden Versicherungsgespräche dokumentiert?

3 Antworten

Versicherungen kann man kündigen, aber auch nur zum Ende der Grundlaufzeit.

Die Dokumentation ist Pflicht, aber ich kenne es schon aus der Zeit vor dem Gesetz nur so, das die Versicherungsmakler mit denen ich zu tun hatte, die Gespräche genau protoloöiert haben, denn deren Haftung bestand schon früher.

Die Dokumentation schützt vor Streitigkeiten im Falle einer Fehlberatung, bzw. kann als Beweis dafür herangezogen werden.

Mit den Vermittlerrichtlinien und der VVG-Reform ist eigentlich jeder Versicherungmakler und Versicherungsvermittler dazu verpflichtet ein Beratungsprotokoll anzufertigen.

Es geht gar nicht so darum, ob man die Versicherung kündigen kann, sondern auch darum, das dem Kunden mehr als ein Produkt angeboten wird und er auch tatsächlich das bekommt was er braucht, so die Theorie. Das Protokoll dient dazu, das sowohl Kunden, wie auch Vermittler bzw. Makler mehr oder weniger beweisen können, warum und wieso die Versicherungen abgeschlossen wurden. Das mit der Kündigung ist völlig nebensächlich.

Wie wird eine hauptberufliche Tätigkeit auf Provision abgerechnet ohne Gewerbescheinpflicht?

Aufgrund des nun langsam eintretenden Alters meiner Oma und deren krankheitsbedingter Betreuung möchte ich nun per Home Office, bei freier Zeiteinteilung, arbeiten, um sämtliche Termine mit meiner Oma wahrnehmen zu können.

Ich habe nun auch etwas passendes gefunden, nachgefragt und es passt einfach perfekt!

Ganz liebe Chefin, die mir komplett freie Hand lässt und ich mir alles selbst einteilen kann und vor allem arbeiten kann so wie es bei mir passt.

Allerdings möchte ich vorab wissen, wie dies genau abläuft und berechnet wird.

Mir wurde mitgeteilt, dass es keine Gewerbescheinpflicht gibt und ich stattdessen auf Provisionsbasis abgerechnet werden kann, leidglich meine Steuernummer der Lohnsteuerkarte wird benötigt.

Ich würde nun gerne wissen wie ich das zu verstehen habe und welche Abgaben dann geleistet werden und welche ich dann selbst abführen muss und ob noch etwas anderes zu beachten ist?

Was ist das dann für ein Arbeitsverhältnis?

Ich denke KV und PV müsste ich dennoch selbst leisten oder? Und wie sieht das mit der Rentenversicherung aus?

Da ich dann kein Festgehalt habe, sondern je nach Arbeitsaufwand, wäre es schon wichtig für mich zu wissen was da auf mich zukommt.

Sollte sich das Ganze dann rechnen, könnte ich wohl jederzeit ein Gewerbe anmelden.

Aufgrund der vielen Termine, die zurzeit anstehen, wäre es für mich dann sinnvoll, wenn ich den Kopf und die Zeit dafür habe, da mit einem Gewerbeschein viel zu beachten ist. Es ist ja nicht so, dass ich mich darüber noch nicht belesen habe, aber mein Kopf hat zurzeit zu viele andere Dinge zu bedenken, dass ich nicht blindlinks ein Gewerbe oder eine Selbstständigkeit anmelden möchte.

Freue mich über aufschlussreiche Antworten!

...zur Frage

Was ist eine SEPA Überweisung?

hab schon öfters was von sepa gehört, es soll bald eingeführt werden. aber was steckt dahinter und was verändert sich für mich dadurch?

...zur Frage

Warum Schulden machen, wenn man reich ist?

Ich habe schon öfters den Spruch gehört, dass man Schulden machen soll, wenn man reich ist? Welcher Sinn steckt dahinter?

...zur Frage

Was würdet ihr am System der gesetzlichen Rente in Deutschland ändern wenn ihr Einfluss nehmen könntet?

...zur Frage

Depotübertragung von Fidelity Funds Network auf Frankfurter Fondsbank - Was steckt dahinter?

Ich bin aufgefordert worden, meine zwei Fondsdepots bei Fidelity Funds Network auf die Frankfurter Fondsbank zu übertragen. Was steckt dahinter und muss man der Übertragung zustimmen bzw. gibt es Alternativen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?