Werden Pendlerkosten auch über 4.500€ vom Finanzamt anerkannt?

2 Antworten

Wenn die pauschalen Kosten die bewussten 4500 Euro überschreiten, muss der Weg schon mit einem eigenen (oder zum Gebrauch überlassenen) Fahrzeug zurückgelegt werden.

Fahrkostenzuschuss oder Benzingutschein? Oder beides???

Hallo alle zusammen!

Ich versuche meinem AG mehr Geld zu "entlocken":) Ich habe einen Arbeitsweg von 59,2 km einfach. Mein AG will nun von mir wissen, was ich mir an Fahrgeld vorstelle. Ich habe mich schon etwas schlau gemacht und gelesen, dass ich bis zu 44,-€ an Tankgutscheinen bekommen könnte ohne viel Steuern zu bezahlen. Das würde ich gern in Anspruch nehmen. Aber das mit dem Fahrkostenzuschuss ist mir nicht klar:

strong textDer Arbeitgeber kann die Fahrt zwischen Wohnung und Arbeitsort (einfache Entfernung) je Kilometer mit 0,30 Euro bezuschussen. Der Zuschuss darf maximal 4.500 Euro pro Jahr betragen, dass sind 375 Euro pro Monat oder ungefähr 59 km pro Tag. In diesem Fall braucht der Arbeitgeber die Zulage nur mit 15 Prozent pauschal zu versteuern, Sozialabgaben entfallen.

Wichtig: Bezuschusst der Arbeitgeber die Fahrt zur Arbeit, können die Fahrtkosten nicht als Werbungskosten in der Steuererklärung angegeben werden. Somit lohnt sich dieses Modell nur für diejenigen, die nicht über die Werbungskostenpauschale von 920 Euro im Jahr hinaus kommen.strong text

Wenn ich vom AG Geld für die Fahrt bekomme, kann ich dann immer noch bei der Steuererklärung dafür Geld rausbekommen (für die restl. km)? Oder ist das dann völlig hinfällig?

Vielen Dank für euere Antworten!

...zur Frage

Kann ich als 17-jähriger Azubi eine Steuererklärung machen?

Hallo!

Ich bin Azubi im 2. Lehrjahr (17 Jahre alt) und bekomme mehr als 900€ Bruttogehalt pro Monat (Meine Vergütung bekomme ich vom LBV-NRW, öffentlicher Dienst). Ich zahle also Steuern, steht auch so in meiner Bezügemitteilung.

Kann ich nun eine Steuererklärung machen? Wenn ja, kann ich z.B meine monatlichen Kosten für mein Azubi-Ticket absetzen? In den Foren, in denen ich nachgelesen habe, wurde immer von 0,30€ pro Kilometer Arbeitsweg geredet, nun zahle ich aber pauschal jeden Monat Geld für ein Azubi Ticket. Oder kann ich sowas gar nicht über eine Steuererklärung absetzen? Muss ich dann eine Steuererklärung wie z.B ein normaler Angesteller machen oder gibt es für Azubis eine andere "Art" der Steuererklärung? Lohnt sich in meinem Fall eine Steuererklärung überhaupt?

Eine kleine Erklärung wäre super nett! Danke schon mal im Voraus für die Antworten :)

...zur Frage

Wie beweise ich dem FA das ich 220km zur Arbeit fahre?

ich lebe auf dem lande,leider keine fahrgemeinschaft möglich.weg zur arbeit 110km hin und 110 km zurück täglich.jedes jahr trouble mit finanzamt.habe zb.tüv unterlagen,erklärung der firma an welchen tagen ich gearbeitet habe etc mit eingereicht kein widerspruch hat gewirkt.was für unterlagen muss man der steuererklärung beifügen? ich fahre mit eigenem auto.hätte ich fahrgemeinschaft,wie müsste ich das in der steuererklärung richtig eintragen ,oder gilt da auch nur der höchstsatz von 4.500€ ? etwas umständlich,aber ich hoffe,ihr könnt mir helfen!

...zur Frage

Steuererklärung nach Zuzug von äusländischem Ehepartner?

Hallo liebe Community,

mein Mann und ich haben 2015 geheiratet. Er (indischer Staatsbürger) war bis 09/2017 in Indien angestellt und hat im 03/2017 Studiengebühren an die Uni Mannheim bezahlt. Seit 09/2017 ist mit einem Sabbatical von seinem indischen Arbeitgeber in Stuttgart gemeldet, ist über mich (deutsche Staatsbürgerin) familienversichert und studiert bis 09/2018. In Deutschland hat er keine Einkünfte. Ich habe eine Festanstellung - können wir seine Studiengebühren und diesbezügliche Kosten mittels Werbungskostenabzug bei meiner Steuererklärung angeben?

Vielen Dank für Euren Rat.

...zur Frage

Längere Wegstrecke - Entfernungspauschale f. Steuererklärung

Hallo,

ich bearbeite grade meine Steuererklärung für 2011. Ich nutze dafür WISO.

Wie ist das nun mit den Kilometern, kürzeste Strecke ist prinzipiell erstmal klar, es sei denn man legt plausibel dar, warum man einen längeren Weg fährt.

Laut Routenplaner Google-Maps sind es 90 km (kürzere Strecke) mit einer Fahrdauer von 1 Std 9 min.

gebe ich meine (längere) Route über die Autobahn an, kommen 106km und eine Fahrzeit von 1 Std. 16 min raus, also laut Routenplaner 7 minuten länger.

Aber in der realität sieht das anders aus, über die Autobahn bin ich ca. 5-10 minuten schneller als über die kürzere strecke durch die Stadt.

Frage ist nun, ob das Finanzamt die paar Minuten anerkennen wird? Die (längere) Strecke fahre ich wirklich jeden Tag, weil der Berufsverkehr in der Stadt einfach ein Grauen ist.

Zudem habe ich mir eine eigene Excel-Tabelle angefertigt, in der ich Buch führe und die verschiedenen Wege mal "ausprobiert" habe und handschriftlich festgehalten habe: Datum der Fahrt, Wegstrecke (also Stadt oder Autobahn), Startzeit, Ende der Fahrt, Dauer der Fahrt und zurückgelegte Kilometer laut Tageskilometerzähler.

Wird so eine selbstgeführte Aufzeichnung in der Regel auch akzeptiert, wenn meine angegebenen Kilometer nicht anerkannt werden?

Ich fahre mit eigenen privaten PKW. Kilometer sind eindeutig nachweisbar (Kaufvertrag Anfang 2011, Kilometerstand heute). Alle Tankquittungen sind sauber aufgehoben, jeweils mit Gesamtkilometerstand und Tageskilometer vermerkt (zur Verbrauchsermittlung in Spritmonitor).

Danke euch. Grüße Olm

...zur Frage

Werbungskosten Kindergeld: Pendlerpauschale oder tatsächliche Kosten bei dualem Studium

Werbungskosten Kindergeld: Pendlerpauschale oder tatsächliche Kosten bei dualem Studium

Ich mache momentan ein duales Studium Kann ich bei den Werbungskosten fürs Kindergeld den Weg zur FH mit der Pendlerpauschale angeben, also 0,30 pro Kilometer Hin und zurück (auch wenn ich mit dem Zug fahre) oder muss ich die tatsächlichen Kosten für fahrkarten angeben (bei der Steuererklärung gilt ja die 0,30 und nicht die tatsächlichen Kosten)

DIe Pendlerpauschale ist in diesem Fall natürlich wesentlich höher als die Zugtickets. Und ich würde damit das Kindergeld für ein Jahr rückwirkend bekommen!

Vielen Dank für eure Hilfe

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?