Werden Geldgeschäfte rückgängig gemacht, wenn eine Person für unmündig erklärt worden ist?

1 Antwort

Nicht generell. Sollte eine rechtliche Betreuung gercihtlich erwirkt werden (früher Unmündigkeit) udn eine Betreuer bestellt werden, dann kann der ggf. darauf klagen das diese rechtliche bBetreuung bereits zum Abschluss des Rechtsgeschäfts nötig gewesen wäre.

Das muss dann gutachterlich bewertet werden.

Kommt mit sicherheit auf die Art des Geschäfs an und darauf wie lange vor Bestellung des Betreuers es abgeschlossen wurde.

Den Kaufvertrag über einen Rolls Royce 4 Wochen vor der rechtlichen Betreuung, wird der Händer mermutlich nicht durchzusetzen versuchen.

Den Kaufvertrag über ein Fernsehgerät ein halbes Jahr Zuvor, der bereits abgewickelt wurde, wird der Betreuer bestimmt nicht anzufechten versuchen.

Eltern haben Grundstück geschenkt, ist neu bebaut auf Kredit. Jetzt Pflegeheim, Rückforderung vom Staat möglich?

Hallo,

ich weiß, dass wenn Eltern ins Pflegeheim kommen zunächst die Rente und das Ersparte herangezogen werden. Danach werden nach Antrag auf soziale Unterstützung für die Heimkosten die Schenkungen der letzten 10 Jahre überprüft und Geldschenkungen und auch Häuserschenkungen an Kinder rückgängig gemacht etc. (ist bei uns der Fall, war vor 5 Jahren, also innerhalb der 10 Jahres Frist).

ABER: Wie verhält es sich bei einem geschenkten Grundstück wo das Sommerhaus der Eltern abgerissen worden ist, alles abgetragen worden ist und ein neues Haus auf Kredit gebaut worden ist?

Das Problem: Sollte der Staat verlangen das Grundstück zu liquidieren bleibt am Ende nix mehr übrig, da die Schulden auf das Haus den Verkaufserlös auffressen würden. Ist das wirklich möglich, dass der Staat dies verlagen kann??

Zudem steht dies Konträr zu dem Grundsatz, dass Kinder nicht unverhältnismäßig belastet werden dürften und das ist hier definitv der Fall.

Hat irgend jemand einen ähnlichen Fall gehabt? Was würdet ihr raten?

Vielen Dank für Eure Hilfe!

...zur Frage

Geldwäsche- habe ich mich schon strafbar gemacht?

Ich habe ein relativ kleines Problem, hoffe ich.

Ich bin auf klassische Geldwäscher reingefallen, das war mir aber tatsächlich erst klar, als mir der erste Auftrag zuging. Ich sollte da Bargeld abheben und ins Ausland überweisen. Ich habe aber sofort meine Bank angerufen und gebeten, dass die das Geld umgehend an den Empfänger zurücksenden, weil es sich vermutlich um Geldwäsche handelt. Die Beraterin hat sogar mit der 'Geldwäscheabteilung' gesprochen und Bescheid gegeben. Ich habe dann einige Wochen nichts mehr gehört, bis nun mein Konto gesperrt wurde und scheinbar ermittelt die Polizei auch, ich habe aber noch kein Schreiben erhalten o.Ä.

Habe ich mich schon strafbar gemacht, obwohl ich nichts mit dem Geld unternommen habe? Ich habe zum Glück alle Emails, zwischen der ominösen Firma und mir, in denen ich auch ganz klar sage, dass ich mit Geldwäsche nichts zu tun haben will und dasGeld an den Empfänger zurück gesandt habe. Ich habe also nichts unterstützt und keinen betrogen, dennoch habe ich ein mulmiges Gefühl. Ich würde gerne wissen, ob schon Jemand die Erfahrung gemacht hat, ohne etwas getätigt zu haben, beschuldigt worden zu sein. Zum Glück habe ich noch die Kurve gekriegt.

Ich bin über jede Antwort froh.

...zur Frage

Ungedeckte Heimkosten nicht zahlungsfähig

Hallo, folgende Situation: Meine Mutter ist leider in ein Altenheim gekommen und nun haben sich mehrere Tausend Euro ungedeckte Heimkosten angesammelt weil das Sozialamt bisher nicht gezahlt hat und auch noch keinen Bescheid geschickt hat. Im Raum steht noch eine Haus-Schenkung an meinen Bruder welche noch rückgängig gemacht wird (er ist bisher noch nicht angeschrieben worden vom Amt). Mein Bruder wird eh zúm Rechtsanwalt gehen und dagegen klagen weil er nicht zahlen will. DAs wird wieder einige Zeit in Anspruch nehmen und es laufen immer mehr Kosten auf. Das Heim droht schon mit Vertragsauflösung und will das Geld bis Montag haben. Ich habe das Geld nicht und meine Schwester (welche sämtliche Vollmachten hat) lebt selber vom Sozialamt. Frage: Wie kann man verhindern, daß das Heim den Vertrag auflöst?

Könnte das Sozialamt in Vorleistung gehen?

Gruß

...zur Frage

Wie muss ich versteuern? Über Gewerbe?

Hallo,

ich möchte gerne nebenberuflich Tanzstunden unterrichten. Dies soll vorerst 1 mal die Woche stattfinden. Ich möchte einen Raum mieten und dort den Unterricht halten.

Wie muss ich das nachher versteuern? Läuft das über ein Gewerbe oder muss ich anders handeln? Eine Gewerbeanmeldung habe ich bereits, da ich früher Promotionjobs getätigt habe. Kann ich die gleiche Anmeldung nehmen? Muss ich vermutlich "umschreiben" lassen, oder?

Ich habe jetzt diesen Jahres die Tanzausbildung gemacht und jetzt noch den Trainerschein. Kann ich diese beiden Ausbildungen absetzen? Wenn ja, wo mache ich das in der Steuererklärung? Wenn Sportgeräte dafür gekauft habe, kann ich die ebenso absetzen?

Wenn es über Gewerbe laufen darf, wäre es das Einfachste, da ich mich in dem Bereich wenigstens schon ein bisssssi auskenne. Darf ich da nur bis zu einem bestimmten euro-Wert verdienen? Oder ist das unbegrenzt? Angenommen es würde gut laufen, dann ist die Frage, ob ich eben erweitern kann.

Vielen Dank vorab!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?