Werden die Kurse tatsächlich durch Nachrichten beeinflusst?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Der Aktienkurs bildet sich ausschließlich durch das Verhältnis von Angebot und Nachfrage. Wenn du nun eine Aktie kaufen willst musst du vorher überlegen ob du glaubst das das Unternehmen in nächster Zeit deutlich an Wert gewinnen wird oder nict. Wenn du nun Nachrichten hörst die darauf schließen lassen das das Unternehmen an Wert verlieren wird, dann kaufst du die Aktie wahrscheinlich nicht und die nachfrage nach dieser Aktie geht zurück. Nachrichten beeinflussen Aktienkurse also indirekt weil sie auf Angebot und Nachfrage einwirken.

Angebot und Nachfrage bestimmen schon den Preis der Kurse. Allerdings wird dieses Verhältnis doch immer stark von Nachrichten und Gerüchten beeinflusst.

Ich habe gelesen, dass es überhaupt nicht stimmen würde, dass irgendwelche Nachrichtenveröffentlichungen oder Konjunkturdaten einen signifikanten Einfluss auf die Kursentwicklung der Indizes hätten ...<

.

Der Kurs von Aktien bildet sich ausschließlich über Angebot und Nachfrage.

Wie das genau vonstatten geht, kannst Du hier nachlesen:

http://www.charttec.de/html/info_kursfeststellung.php

.

Die Bereitschaft Papiere zu kaufen und zu verkaufen wird u.a. von der Stimmung der Bösianer beeinflußt - wobei diese wiederrum von der Nachrichtenlage beeinflußt wird.

Insofern beeinflussen Nachrichten tatsächlich die Kurse, obwohl keiner sagen kann, wie sich Aufgrund von bestimmten Nachrichten die Kurse zu verändern hätten.

Übrigens stellen auch Kursveränderungen eine Nachricht dar, auf die die Börsianer reagieren.

Der berühmte Spekulant George Soros nennt das "Refexivität": Ein in beide Richtungen wirkender Feedbackmechanismus.

.

Daß die Nachrichten die Kurse beeinflussen stimmt also nur bedingt - machen tun sie sie nicht.

.

Und der Versuch im Nachhinein eine Kursbewegung durch Nachrichten erklären zu wollen, kann man sich meistens sparen.

Zumal dies Anfängern suggeriert, man müsse nur die Nachrichtenlage kennen, um erfolgreich zu spekulieen.

Dem ist aber ganz gewiß nicht so.

die kurse werden sehr wohl von nachrichten beeinflusst. man braucht nur mal auf den kurs zu achten, wenn ein gerücht über den ticker geht, dass ein vorstand geht oder dass eine insolvenz in der luft liegt. dann sieh dir mal den kursverlauf an! das hat sicherlich mit angebot und nachfrage zu tun, jedoch stark beeinflusst von einer hauptrichtung: nach UNTEN!

sieh dir den kurs von der CIT an: ohne die meldung über das konkursrisiko würde der kursverlauf anders aussehen.

oder: VW und porsche... als der kurs von VW auf 1000 euro stieg letztes jahr war es nur eine meldung von porsche, die das beeinflusste.

das sind oft pflichtmeldungen. aber auch gerüchte sind oft gift. auch da reagieren investoren sehr allergisch.

Preisfindung: Immernoch nach Angebot und Nachfrage. Mal reagieren Börsenkurse fundamental begründet mal psychologisch getrieben.

Die Börse reagiert ganz empfindlich auf fast jedes Gerücht - aber das ist eine alte Weisheit und hat keinen Neuigkeitswert mehr.

bestes bekanntes beispiel: MARKUS FRICK

der börsenguru unserer neuzeit. verurteilt in einigen einzelfällen zu schadensersatz. man konnte ihm nachweisen das er AKTIEN im vorfeld schon gekauft oder optionen dafür in seinem depot im besitz hatte. hat den anlegern / seinem gefolge-untertanen-untergebenen anhängern das blaue vom himmel erzählt und sie ins offene MESSER laufen lassen. bevor seine anhänger verkaufen konnten hatte er schon längst seinen bestand verkauft und riesige gewinne kassiert.

und das ALLES nur auf grund von NACHRICHTEN die absolut frei ERFUNDEN wurden!!!

es läuft immer noch ein verfahren gegen ihn!

Was möchtest Du wissen?