Werden die Kinder benachrichtigt ?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Nein die Kinder werden nicht automatisch benachrichtigt, da die Fragestellung aber darauf abzielt, das Kinder des Verstorbenen ihren Pflichtteilanspruch geltend machen können hier einige Informationen zu Formen eines Ehegattentestaments.

Die meisten Ehepartner betrachten ihr Vermögen als gemeinsames Eigentum, obwohl ihre Vermögen auch nach der Eheschließung rechtlich vollständig getrennt bleiben. Doch die Stunde der Wahrheit kommt, wenn das Nachlassgericht neben dem Ehepartner auch Kinder oder andere Verwandte als rechtmäßige Erben in den Erbschein aufnimmt. Mit einem Ehegattentestament kann man solche Überraschungen ausschließen. Weit verbreitet ist der Wunsch, dass die eigenen Kinder oder nahe Verwandte das Vermögen erst nach dem Tod des länger lebenden Ehepartners erben sollen. http://www.raklinger.de/ehegattentestament_und_berliner_testament.html

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ich glaube, du solltest diese Frage mit einem Rechtsanwalt klären. Schau mal, auf dieser Seite bekommst du ein paar Infos und kannst dir eine halbe Stunde kostenlose Rechtsberatung abholen:

https://www.advocado.de/rechtsanwalt/anwalt-fuer-erbrecht.html

LG Laura

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ist bei Euch Familienbande wörtlich zu nehmen?

Aber um die Frage zu beantworten: Wenn die Kinder nicht Kontoinhaber sind, werden sie nicht benachrichtigt. Wozu auch?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
blubb1953 18.02.2015, 07:14

NEIN , wir haben nur eine Tochter ( 28 Jahre )die in ihrem ganzen Leben noch nicht gearbeitet hat , und sich mit Hartz 4 und unserer finanziellen Unterstützung über wasser hält ( wir haben schon zig Tausend Euro in sie investiert ausserdem hat sie uns in ihrer Jugend bestohlen ).Das Erbe hätte sie innerhalb von wenigen Wochen ausgegeben , da sie überhaupt kein Verhälnis zum Geld hat . Wie schon gesagt , dieser Sparvertrag ist von uns angelegt worden , damit der verbliebende Partner allein sein Leben ohne finanzielle Not weiterführen kann .

2
Privatier59 18.02.2015, 07:20
@blubb1953

In dem Fall muß man die Tochter testamentarisch enterben.

Das wäre der problemlose Teil. Problematisch ist aber, dass man den Pflichtteil, der immerhin die Hälfte des Wertes des Erbteils ausmacht, eben nicht so einfach entziehen kann. Ob sich aus dem genannten Sachverhalt doch ein Grund dazu ergeben könnte, müßte sorgfältig geprüft werden. Ich habe da aber gewisse Zweifel.

4
blubb1953 18.02.2015, 07:26
@Privatier59

wir haben vor , ein Berliner testament zu machen dazu müssten wir aber nicht zum Notar haben wir uns sagen lassen .Handschriftlich und dann beim Amtsgericht hinterlegen . Übrigens ganz toll wie Du dich mit der Sache befasst DANKE für deine Antworten!

3

Was möchtest Du wissen?