Werbungskosten (Jahr 2009): "beruflich bedingte Umzugskosten" vs. "Reisekosten"

1 Antwort

Was mich an der Frage etwas irritiert ist der Ausdruck "Umzug."

Umzug heißt für mich Aufgabe der alten Wohnung und Begründung einer neuen.

Sonst ist es für mich der typische Fall der doppelten Haushaltsführung.

Wurde während des Auslandssemesters der Hausstand in Leipzig auch aufrecht erhalten, oder war das ein echter Umzug?

Bei der doppelten Haushaltsführung ist es so, dass die ersten 3 Monate als Reisekosten abgerechnet werden können und dann eben als doppelte Haushaltsführung.

Hallo wfwbinder,

Danke fuer die Antwort.

Ok, mein Aufenthalt in Berlin ist somit wohl als doppelte Haushaltsführung einzuordnen.

Während des auslandsemesters von August bis Dezember habe ich zunächst noch die Miete fuer meine Leipziger Whg. Weitergezahlt, so gesehen habe ich meinen Hausstand in Leipzig evtl. Zunächst aufrecht erhalten. Nach einiger Zeit habe ich die Miete fuer die Leipziger Whg. Nicht mehr bezahlen muessen. Wohnhaft gemeldet war ich glaube ich die ganze Zeit in Leipzig. Anfang Januar 2010 bin ich aus dem Ausland zurück nach Leipzig gekommen und dort in eine neue Whg. Gezogen. Mein Auslandsaufenthalt war also nicht auf Dauer angelegt (insofern evtl. Kein "richtiger" Umzug?). Ist dieser Sachverhalt evtl. Zunächst (solange ich noch die Whg in Leipzig hatte bzw. Die Miete bezahlt habe) eine doppelte Haushaltsführung und sodann (nachdem ich keine Whg in Leipzig mehr hatte bzw. Dort keine miete mehr gezahlt habe) Ein Umzug?

Vielen Dank.

0
@Joe123

Solche brcuhstückhaften Sachverhalte machen keinen Spaß.

"...... habe ich die Miete für die Leipziger Wng. nciht mehr bezahlen müssen."

"Wohnhaft gemeldet,waqir ich glaube ich ......"

".....dort in eine andere Wohnung gezogen."

Man weis doch wohl, ob man eine Wohnung unterhalten hat. Ob man dort noch Möbel hatte, die in eine spätere Neue Wohnung gekommen sind, oder nicht. Ob man sich, als man in Ausland ging abgemeldet hat, oder nicht.

0

Xing - teilweise berufliche Nutzung

Wenn ich Xing zu 70% beruflich nutze, kann ich dann die Kosten für die Prämiummitgliedschaft als Werbungskosten absetzen?

...zur Frage

KFZ-Rechtsschutz - beruflich bedingte Fahrten abgedeckt?

ich rechne meine Fahrten, die dienstlich nötig sind, mit 30 ct. ab. Ich arbeite auf Honorarbasis und stelle die Kosten in Rechnung und/oder gebe die km bei der Steuer an. Der PKW ist also im Privatvermögen.

Bei einer der letzten Fahrten hatte ich einen kleinen Unfall. Und jetzt kommt es zu streitigkeiten. Ich habe eine KFZ-Rechtsschutz - privat.

Deckt die so einen Fall mit ab? Oder ist das für die Versicherung kein Privatstreit mehr?

...zur Frage

Welche Kosten eines Zweitstudiums im Ausland sind als vorweggenommene Werbunskosten absetzbar?

Hallo an alle hier im Forum.

Bei mir liegt folgender Sachverhalt vor: Ich habe im Jahr 2003-2006 ein Studium an der Berufsakademie abgelegt. Danach habe ich zwei Jahre im erlernten technischen Beruf gearbeitet. Momentan absolviere ich mein Zweitstudium im Ausland, welches auf meinem Erststudium aufbaut. Ich habe vor nach Beendigung des Studiums in Deutschland weiterhin in diesem Berufsfeld zu arbeiten. Das Studium habe ich aus freien Willem ohne Unterstützung des Arbeitgebers aufgenommen. Somit liegt auch keine finanzielle Unterstützung vor.

Meine Frage:

1. Welche Kosten im genauen kann ich später unter vorweggenommene Werbungskosten geltend machen? Insbesondere interessiert mich hier: Flug, Unterkunft, öffentliche Verkehrsmittel vor Ort, Kosten für Nahrungsmittel und Haushaltsführung. Die Studiengebühren, soweit ich weiss, dürften ja kein Problem sein.

2. Ist es richtig, dass ich die Kosten bis zu vier Jahre nach Beendigung meines Auslandsstudiums geltend machen kann? Sprich, falls ich ein Jahr nach meinem Studium im Ausland arbeite, danach nach Deutschland zurückkehre und anfange zu arbeiten könnte ich praktisch im dritten Jahr nach Beendigung meines Auslandstudium die Kosten geltend machen?

Vielen Dank für eure Hilfe!

...zur Frage

Dürfen beide Partner (nicht verheiratet aber zusammenlebend) Umzugkosten als Werbungskosten geltend machen?

Ich bin gerade meine Steuererklärung für 2015 am erstellen. Dabei habe ich das Problem, dass ich mit meiner Freundin 2015 umgezogen bin (bei ihr beruflich, bei mir auch beruflich/ für ein Pflichtpraktikum im Studium) und nicht weiß, ob wir beide die Umzugkosten absetzen dürfen. Z.B. sind wir einige Male nach Berlin gefahren wegen Wohnungsbesichtigungen. Dabei sind wir natürlich immer zusammen gefahren. Darf ich nun diese Fahrtkosten absetzen, auch wenn meine Freundin diese schon in Ihrer Steuererklärung aufgeführt hat? Wie sieht es mit den Pauschalbetrag für weitere Umzugskosten aus? Dürfen den beide geltend machen? Das gleiche Frage stelle ich mir auch für weitere Posten in der Steuererklärung (z.B. Arbeitszimmer (wir teilen uns ein Büro), Doppelte Mietzahlungen, etc.). Ich würde mich freuen, wenn ihr mir weiterhelfen könntet. Danke im Voraus =)

...zur Frage

Hallo, kann ich für 2009 + 2010 einen Verlustvortrag geltend machen, obwohl für 2011 bereits eine bestandskräftige Einkommensteuererklärung beschieden wurde?

Ich möchte gerne die Kosten für mein Zweitstudium als Werbungskosten geltend machen. Studiert habe ich von 2008 bis 2014. Wie ich gelernt habe, gilt für einen Verlustvortrag eine siebenjährige Feststellungsfrist, weshalb ich für die Jahre ab 2009 noch eine Feststellungserklärung bzw. Einkommensteuererklärungen abgeben kann. Nun habe ich für 2011 dummerweise schon eine Einkommensteuererklärung abgegeben. Damals über den Steuerberater meiner Eltern, um ein paar Euro gezahlte Lohnsteuer zurückzubekommen. Leider ohne Ansatz der ganzen Studienkosten als Werbungskosten. Okay, Fehler, Pech gehabt, für 2011 ist nichts mehr drin. Nun aber zur eigentlichen Frage: Für 2009 und 2010 könnte ich nicht unerhebliche Verlustvorträge geltend machen (doppelter Haushalt, Fahrtkosten etc.). Die würden dann ja von 2009 auf 2010 und dann auf 2011. Geht das denn, wenn der Bescheid für 2011 schon rechtskräftig ist? Oder werden die dann einfach direkt nach 2012 übertragen? Da wäre dann noch die Frage, ob ich den Verlustvortrag 2009 und 2010 in 2012 einfach unter "Verbleibender Verlustvortrag laut Feststellungsbescheid zum 31.12.2011" eintragen kann? Denn 2011 wurde er ja nicht festgestellt, sondern 2010. Es würde mich sehr freuen, wenn mir bei dieser recht speziellen Frage jemand helfen könnte. Vielen Dank!

...zur Frage

Versicherungen steuerlich geltend machen?

Kann man Versicherungsbeiträge für private Haftpflicht-, Gebäudeversicherung (selbst bewohntes Haus) und für eigenes privat genutztes Auto (Haftpflicht, Teilkasko, Vollzeitkasko) steuerlich geltend machen bzw. abschreiben, ganz oder teilweise bzw. bis zu einem bestimmten Höchstbetrag?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?