Werbungskosten bei Ehegattensplitting?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

 haben letztes Jahr das er mal das Ehegattensplitting angewendet (Lohnsteuerklasse 4/4). 

Das splittingverfahren wendet man in der Einkommensteuererklärung an. 4/4, oder 3/5, ist nur die Frage des Lohnsteuerabzuges im Jahr.

 Habe meine Zweifel wie es mit den Werbungskosten aussieht (Hintergrund: ich Studiere in Teilzeit und habe jede Menge als Werbungskosten abzusetzten, da ich aber auf Lohnsteuerklasse 3 sein werden, sind es ca. 7.000 an Est. als vorher zu Lsk. 4 = ca. 11.000.

Die Frage der Werbungskosten hat mit Splitting udn Einzelveranlagung erstmal nichts zu tun.

Deine Werbungskosten sind Deine Werbungskosten udn die Werbungskosten Deiner Frau sind ihre Werbungskosten.

Beispiel:

Du hast 3.000,- Euro Einnahmen, aber 12.000,- Euro Werbungskosten, sind 9.000,- Euro Verlust. Deine Ehefrau hat 30.000,- Euro gehalt und 2.000,- Euro Werbungskosten. Einkünfte 28.000,-

Im Splittingverfahren wird das nun saldiert zu 19.000,- Summe der Einkünfte.

Würden die einkünfte Deiner Frua nur ca. 11.000,- sein wo dann noch die Vorsorgeaufwendungen abgehen, wäre die Einzelveranlagung günstiger, weil Du Deinen Verlust auf das nächste Jahr vortragen könntest.

Ist eben etwas komplizierter.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LittleArrow
25.08.2017, 21:22

Top Antwort:-)

1

Deine WK sind Deine, die der Frau deren WK - so einfach ist das. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?