Werbungskosten bei Ehegattensplitting?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

 haben letztes Jahr das er mal das Ehegattensplitting angewendet (Lohnsteuerklasse 4/4). 

Das splittingverfahren wendet man in der Einkommensteuererklärung an. 4/4, oder 3/5, ist nur die Frage des Lohnsteuerabzuges im Jahr.

 Habe meine Zweifel wie es mit den Werbungskosten aussieht (Hintergrund: ich Studiere in Teilzeit und habe jede Menge als Werbungskosten abzusetzten, da ich aber auf Lohnsteuerklasse 3 sein werden, sind es ca. 7.000 an Est. als vorher zu Lsk. 4 = ca. 11.000.

Die Frage der Werbungskosten hat mit Splitting udn Einzelveranlagung erstmal nichts zu tun.

Deine Werbungskosten sind Deine Werbungskosten udn die Werbungskosten Deiner Frau sind ihre Werbungskosten.

Beispiel:

Du hast 3.000,- Euro Einnahmen, aber 12.000,- Euro Werbungskosten, sind 9.000,- Euro Verlust. Deine Ehefrau hat 30.000,- Euro gehalt und 2.000,- Euro Werbungskosten. Einkünfte 28.000,-

Im Splittingverfahren wird das nun saldiert zu 19.000,- Summe der Einkünfte.

Würden die einkünfte Deiner Frua nur ca. 11.000,- sein wo dann noch die Vorsorgeaufwendungen abgehen, wäre die Einzelveranlagung günstiger, weil Du Deinen Verlust auf das nächste Jahr vortragen könntest.

Ist eben etwas komplizierter.

LittleArrow 25.08.2017, 21:22

Top Antwort:-)

1

Deine WK sind Deine, die der Frau deren WK - so einfach ist das. 

Was möchtest Du wissen?