Werbeangebote von Unternehmen ausnutzen legal?

3 Antworten

Das 1x mit einem Account zu machen, sollte kein Problem sein. Aber du musst ja deine echten Daten angeben. Wenn du das tust, wird ein neuer Accoúnt gar nicht erst zugelassen. Wenn du falsche (fremde) Daten angibst, um die kostenlosen Angebote mehrfach nutzen zu können, könnte das durchaus den § 263 StGB erfüllen.

..sehe es gerade....und vermute mal, dass dies ähnlich wie bei einem Kaufvertrag auf die Person bezogen ist...daher wohl nicht ( „legal“ ;)

Was sollte daran illegal sein, soweit Du keine falschen Daten angibst?

Es handelt sich um Werbeaktionen und Du versuchst die Unternehmen auszutricksen. Klappt das, merkt es keiner und Du freust Dich, klappt es nicht, hat ein Computer aufgepasst, Pech gehabt, mehr nicht.

Falsche Daten anzugeben ist spätestens dann strafbar, wenn man dabei in der Absicht handelt, sich (oder einem Dritten) dabei einen finanziellen Vorteil zu verschaffen.

Oder magst du uns dagelegen, welchen Teil von § 263 Abs. 1 StGB du hier nicht erfüllt siehst? Einer sachlich begründeten Gegenmeinung stehe ich immer offen gegenüber.

0
@Answer123

Hast Du den Satz nicht verstanden?

Ich habe nicht geschrieben, dass die Angabe falscher Daten zulässig ist, sondern dass das Ausnutzen der Werbeangebote legal ist

soweit Du keine falschen Daten angibst

was heißt, "wenn Du nicht falsche Daten angibst".

0
@Zappzappzapp

Ok, ich kann nicht lesen ;) Vergiss meine Antwort.

Ich glaube, ich gehe jetzt mal ins Bett...

0

Was möchtest Du wissen?