Wer zahlt wenn mir jemand ins Auto gefahren ist und dann Fahrerflucht begangen wurde?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wenn Du keine Vollkasko hast leider ja.

Nur Personenschäden werden vom Verein für Verkehrsopferhilfe beglichen.

Aber Du hast es hoffentlich der Plizei gemeldet. Eventuell hat ja einer etwas gesehen.

Genau dasselbe ist mir auch schon passiert. Das Wichtigste ist, dass du sofort bei der Polizei eine Strafanzeige stellst. Die ermittelt dann den Fahrer. Sollte die Polizei wirklich erfolglos bleiben und du keine Vollkasko haben, mußt du leider selber für den Schaden aufkommen.

Freihändig fahrrad gefahren und Auto beschädigt: zahlt Haftpflicht?

Ich bin gestern Abend ein Stück freihändig Fahrrad gefahren. Auf einmal lag ein Stück Holz auf der Straße und ich habe die Kontrolle verloren und bin gegen ein Auto gefahren. Das hat nun an der Vordertür einen kleinen Kratzer. Zahlt den Schaden meine Haftpflicht, oder muss ich selbst dafür aufkommen?

...zur Frage

Risiko bei verliehenem Auto?

Ab und zu verleihe ich mein Auto an eine Freundin. Wer trägt eigentlich die Kosten, wenn es wirklich zu einem Unfall kommt?

...zur Frage

Hund vor Auto gelaufen. Wer zahlt die Tierarztrechnung?

Hallo,

mir ist tragischer Weise vorgestern ein Hund vor mein Auto gelaufen. Zum Glück hat das Tier überlebt aber nun streite ich mich mit dem Herrchen wer die Tierarztrechnungen bezahlen soll. Wer ist im Recht? Hätte der Hundehalter den Hund an der Leine führen müssen, damit er nicht auf die Straße rennt oder hätte ich besser aufpassen müssen?

...zur Frage

Was macht die Kfz-Haftpflicht- und Kaskoversicherung bei Fahrerflucht?

Bei meiner Freundin hat das Schicksal grausam zugeschlagen. Zuerst wurde sie von ihrem Mann wegen einer Jüngeren verlassen. Jetzt ist sie auch noch betrunken Auto gefahren und hat einen Unfall gebaut, ist gegen ein parkendes Auto mit aller Wucht gefahren und ist danach auch noch abgehauen, zu Fuß, um ihre Trunkenheit zu verbergen. Dies konnte zwar von der Polizei nicht festgestellt werden. Allerdings ist sie wegen Fahrerflucht den Führerschein eh los. Was hat sie aber jetzt von ihrer Versicherung für den Schaden am fremden und eigenen Pkw zu erwarten? Zahlt die überhaupt den Fremdschaden (15.000 Euro) und den Schaden am eigenen Auto (20000 Euro), da sie auch vollkaskoversichert ist?

...zur Frage

Verweigert die Versicherung die Schadenszahlung im Fall der "Fahrerflucht"?

Hallo,

ich habe einen Bekannten, der letztens recht krank war. Er ist trotzdem in die Arbeit, hat dort aber gemerkt, dass es wirklich nicht geht und ist dann wieder heimgefahren. Dabei muss er einen leichten Schaden an einem anderem Auto verursacht haben. Einen Kratzer als er mit seinem ein anderes Auto berührt hat. Er hat es gar nicht gemerkt, entweder weil er krank war oder weil es wirklich nur ganz leicht war, und ist deswegen einfach weiter gefahren. Jemand hat hin jetzt wegen Fahrerflucht angezeigt und die Versicherung hat darauf angekündigt, dass er die Kosten rückerstatten muss, sollte er wirklich wegen Fahrerflucht angezeigt werden.

Fahrerflucht grundsätzlich fällt natürlich unter vorsätzlichen Schaden und muss somit nicht behoben werden. Aber in seinem Zustand ist dies doch nicht anwendbar, oder? Kann sich die Versicherung da wirklich darauf berufen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?