Wer zahlt die Renovierungskosten?

3 Antworten

Der Prozeß gegen den Vormieter ist Problem des Vermieters. ich würde von ihm unrenoviert übernehmen udn darauf bestehen, das ich selbst unrenoviert abgebe. Wenne r den Przeß gegen den Vornmieter gewinnt, hat er sein Geld ja wieder.

Der Vormieter muss nicht renovieren. Es müssen lediglich vorhandene Schäden durch ihn behoben werden. Du kannst also nur eine unrenovierte Wohnung übernehmen. Das solltest Du allerdings in einem Übernahmeprotokoll, das von Dir und Deinem Vermieter unterschrieben werden muss, festhalten. Ein Mieter muss nach neuer Rechtsprechung keine Schönheitsreparaturen mehr vornehmen. Er muss ledigleich, sollten die Räume in krassen Farben gestichen sein, diese so streichen, dass ein "normaler Wohnungsinteressent" die Wohnung so akzeptieren würde.

Es kommt darauf an, was du für einen Mietvertrag schon hast. Du stehst jedenfalls nur mit dem Vermieter in vertraglicher Verbindung, also nicht mit dem Vormieter. Wenn im Vertrag schon steht, dass du eine renovierte Wohnung übernimmst, könntest du auf Einhaltung des Vertrages gegenüber deinem Mieter bestehen und daher die Renvoierung auf Kosten des Mieters selbst vornehmen, und zwar nach vorheriger Androhung. Übrigens könnte dies der Vermieter gleichso halten gegenüber dem Vormieter. Wenn ihm gegenüber der Vermieter Recht bekommt, hat er ja seine Renovierungskosten, die er an dich weiter geben kann. Im anderen Fall zahl der Vermieter allein, weil du nur mit ihm zu tun hast und er nur dir gegenüber zu einer renovierten Wohnung verpflichtet ist.

Was möchtest Du wissen?