Wer zahlt die Kosten nach Todesfall des Vaters?

2 Antworten

und wie steht die Schwester dazu, oder meinst du sie damit " seit 10 Jahren keinen Kontakt " ?

Eigentlich wäre es eine Angelegenheit, die ihr möglichst unter euch Geschwistern regeln solltet. Die Auszahlung aus einer Sterbegeldversicherung an einen Begünstigten, ist nicht zwingend an eine Beteiligung an den Bestattungskosten kekoppelt. Aus moralischer Sicht zwar naheliegend, jedoch nicht verpflichtend.

Hat deine Schwester evtl. das Erbe ausgeschlagen ? In dem Fall tragen die Beerdigungskosten diejenigen, die das Erbe angenommen haben. Sind keine weiteren Erben greifbar, hast du wohl die Last der Bestattungskosten allein zu tragen meiner Ansicht nach.

Ansonsten bleibt dir nur der Weg über einen Anwalt.

Die Beerdigungskosten und die noch offenen Mietkosten sind aus der Erbmasse zu begleichen. Reicht diese nicht aus, dann müssen in diesem Fall die Kinder für die restlichen Kosten aufkommen. Die Sterbeversicherung zählt in diesem Fall nicht zur Erbmasse.

Entweder Ihr einigt Euch beide auf die Aufteilung oder Du mußt Dir das Geld auf dem Rechtsweg zurückholen.

Was möchtest Du wissen?