Wer zahlt den Schaden bei roter Ampel?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Den Schaden der Gegenseite muß die Versicherung auf jeden Fall zahlen, aber es könnte sein, daß sie sich die Zahlung von Deinem Sohn zurückholen werden, da er grob fahrlässig gehandelt hat, denn grade wenn man an einer Ampel nichts sieht, müßte man ganz vorsichtig sein, sich reintasten, bzw. einfach erst mal stehenbleiben.

Wer nichts sehen kann darf nciht fahren. abolut keine Chance.

Allerdings erscheint mir die Fragestellung fehlerhaft, denn den Schaden der gegenpartei muss die Versicherung auf jeden Fall begleichen. Wegen der roten Ampel können Sie Deinen Sohn ggf. in Regress nehmen udn die Vollkasko kann verweigern.

Ich denke, dass nicht viel Chancen bestehen. Dein Sohn hat einen erheblichen Verkehrsverstoß begangen. Ein Rotlichtverstoß begründet regelmäßig auch ein Fahrverbot. Eine Blendung durch die Sonne entschuldigt keinesfalls. Denn dann darf dein Sohn nicht blind weiterfahren. Also, ich kann da wenig Hoffnung machen. Gehe aber sicherheitshalber noch zum Anwalt!

Was möchtest Du wissen?