Wer zahlt das Ruhegehalt bei Bundesbeamten?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Beamte bekommen immer das Geld von ihrem Dienstherren, entweder aus dem aktiven oder aus dem passiven Dienstverhältnis.

So gesehen ändert sich nichts, außer eben die Höhe der Bezüge.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

"Er zahlt für sein Kind keinerlei Unterhalt"

Das einfachste und billigste ist, Unterhaltsvorschuss zu beantragen beim Landkreis/Stadt. Die machen dann alles weitere (Titel, Pfändung) und tragen auch das Risiko für die Kosten, die anfallen.

Seit Juli ist das auch für ältere Kinder möglich über 13 Jahren.

Das ist halt der Punkt, das alles kostet Geld, das Du auslegen musst. Ob Du das erstattet bekommst, ist fraglich. Seine Bezüge können ja unterhalb der Pfändungsfreigrenze liegen. Er kann ins nicht europäische Ausland umziehen usw. Der Schuldner kann sterben und die Erben schlagen aus und dann? Bleibst Du auf den Kosten sitzten.

Zudem kostet es Zeit, Lauferei und Nerven. Wenn das andere für Dich machen ist das besser.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du möchtest pfänden ? Wenn, dann macht das das Amtsgericht - wenn Du einen Titel hast.

Und dem Amtsgericht dürfte die Anschrift des Arbeitgebers bekannt sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?