Wer wurde Phishing Opfer?

1 Antwort

Mit der TAN wird immer mitgeliefert, um was für einen Geschäftsvorfall (z. B. Überweisung) es sich handelt. Da gebe ich der Sparkasse schon Recht, denn dies ist genau der Punkt, wo man die Daten, die am Bankrechner angekommen sind, mit seinen eigenen Angaben wirklich prüfen sollte. Die Institute sind verpflichtet, das mit anzugeben (Art. 5 EBA-RTS).
Daran schließt die Frage an, warum du die TAN überhaupt eingegeben hast, obwohl du nicht wusstest, wofür die eigentlich ist (Stichwort: Sorgfaltspflichten).

Du solltest von deinen „Zeugen“ entsprechende Screenshots einfordern, aus denen das mit dem fehlenden Text hervorgeht. Ich halte das für sehr unwahrscheinlich.

Woher ich das weiß:Berufserfahrung

Ich wusste nicht, dass das überhaupt angezeigt werden müsste, weil es ja von Anfang an so war, seitdem ich die App das erste Mal genutzt habe.

Und nachdem dieses Verfahren damals komplett neu war, hatte ich ja keinerlei Vergleichswerte, insbesondere, da es bei den Leuten aus meinem Bekanntenkreis auch nicht anders aussah.

Dass es nicht korrekt angezeigt wird, habe ich erst erfahren, nachdem mein Konto leergephisht wurde.

Aber dennoch zu meiner Frage:

was kann denn nun die Ursache dafür sein, dass es von Anfang an nicht vollständig angezeigt wurde?

0

Was möchtest Du wissen?