Wer weiß Rat?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Was sagt denn die Bank - eventuell räumen die Euch ja eine Linie ein. Sprecht mit allen Beteiligtenm Bank und Finanzamt! Offen die Punkte klären!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Tja, dann habt Ihr wohl einige Mahnungen nicht beachtet und auch die Vollstreckungsandrohungen. Natürlich liegt die Schuld bei Euch. Wenn Ihr das Konto wieder frei haben wollt, müsst Ihr Euch an die Vollstreckungsstelle des FA wenden. Die teilen die Freigabe der Bank mit.

Aber ehrlich: Bevor das Konto gepfändet wird, muss man schon einiges auf dem Kerbholz haben!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von EnnoBecker
27.11.2012, 20:55

Wo die Schuld liegt, könnte man bei der SV-Schilderung ja nicht sagen.

Aber wenn die Informationen derart dünn sind, könnte hier niemand eine bessere Antwort darreichen.

DH!

0

Das FA hat gepfändet. Aber, auch Ansprüche des FA dürfen nur im gesetzlichen Rahmen geltend gemacht werden. Für Euch bedeutet das: Umgehend sollte Deine Frau ein (natürlich dann nur auf ihrem Namen lautendes) P-Konto eröffnen und sowohl Zahlungseingänge wie Zahlungsausgänge nur über dieses Konto laufen lassen. Dann ist Vollstreckungsschutz im gesetzlichen Umfang gewährt. Und was die laufende Zwangsvollstreckung anbetrifft, so müßt Ihr das mit dem FA abklären. Da Ihr offenbar mit der Sache nicht zu Recht kommt, schlage ich beauftragung eines Steuerberaters vor.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?