Wer weiss etwas Gesundheitsreisen auf Kassenkosten?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

hier geht es zur bkk hoesch die bietet uns diesen: well-aktiv urlaub an: Gesundheit (fast) zum Nulltarif

Gesundheit ist ein Stück Lebensqualität – und ein unschätzbares Gut. Unser Ziel sollte es deshalb sein, mit der eigenen Gesundheit verantwortungsbewusst umzugehen. Wir möchten Sie dabei tatkräftig unterstützen. Mit unserem neuen Gesundheitsprogramm „Well-Aktiv“ bieten wir Ihnen Präventionsmaßnahmen zu den Bereichen Bewegung, Entspannung und Ernährung an. Sie erwartet ein komprimiertes Kursprogramm. Jeder BKK Hoesch-Versicherte kann dieses Angebot nutzen und 1 x pro Jahr an einem Kompaktkurs teilnehmen. Die BKK Hoesch übernimmt die Kosten für die Präventionsmaßnahme in Höhe von 150 Euro. Sie tragen lediglich die Kosten für Anreise, Übernachtung und Verpflegung.

näheres unter: http://www.bkkhoesch.de/Well-Aktiv-2008-2009.419.0.html

Das ist bezuschusster Urlaub. Ich habe so etwas vor Jahren in Abano mitgemacht. Die Kasse zahlte die Anwendungen, gab einen Zuschuß zu den Hotel- und Reisekosten. Die meisten Betriebskrankenkassen machen so etwas. Die haben mit verschiedenen Hotels im In- und Ausland Verträge!!!

Stimmt es, daß die Krankenkassen zum Teil Pekipkurse und Babyschwimmen bezuschussen?

Stimmt es, daß man bei manchen Krankenkassen solche freiwilligen Kurse bezahlt bekommt. Wer weiß das genau, damit ich bei meiner Krankenkasse dann auch wirklich genau argumentieren kann, welche Kasse sowas bezahlt. Ist ja zum Wohle des Kindes.

...zur Frage

Befreiung von der Krankenversicherungspflicht im Pflichtpraktikum während des Studiums?

Hallo!

Aufgrund meines Studiums bin ich von der Krankenversicherungspflicht befreit, damit ich weiter über meine Mutter privat versichert bleiben und Beihilfe bekommen kann. Jetzt muss ich für ein 3-monatiges Pflichtpraktikum (550€ brutto im Monat) in den Semesterferien eine Mitgliedschaft in einer gesetzlichen Krankenkasse vorweisen. Bin ich davon dann auch befreit oder muss ich jetzt für diese drei Monate in eine gesetzliche Krankenkasse wechseln? Denn eigentlich gilt die Befreiung ja für das ganze Studium und kann nicht widerrufen werden. Oder gilt das Praktikum da als Ausnahme?

Vielen Dank im Voraus!

...zur Frage

Nachzahlung Krankenversicherung

Hallo Zusammen!

Ich war bis vor zwei Monaten Angestellte und gesetzlich krankenversichert. Nach dem ganzen Stress bei der Arbeit, wollte ich mir eine Auszeit gönnen und bin für einige Wochen nach Griechenland gefahren. Habe mich also nicht beim Arbeitsamt gemeldet und möchte dies auch jetzt nicht tun (persönliche Gründe). Ich habe erst ab Oktober wieder einen Job. Dummerweise wusste ich nicht, dass in Deutschland Krankenversicherungspflicht herrscht. Ich bin nie krank und auf meiner Versichertenkarte liegt eine dicke Staubschicht;) Soweit ich micht informiert habe, müsste ich jetzt selbst die Beiträge nachzahlen. Da ich kein Einkommen habe (lebe "noch" von Ersparnissen), müsste ich wohl einen Mindestbeitrag zahlen - der liegt m.E. bei mtl. EUR 250. Das ganze mal 3 Monate ist bei mir nicht machbar. Lassen sich die Krankenkassen auf Ratenzahlung ein?? Oder muss ich überhaupt soviel nachzahlen? Ich wäre für ein paar hilfreiche Tipps oder Infos vor meinem Gespräch mit der Kasse dankbar!

...zur Frage

Woher bekommen Krankenkassen die Höhe des Einkommens, wenn man nicht auf Lohnsteuerkarte arbeitet?

Wenn man z.B. selbständig ist oder künstlerisch Tätig oder freiwilliger Mitarbeiter, ... wenn man auf jeden Fall so arbeitet, dass der Arbeitgeber keine Zahlungen an die Krankenkasse weiter leitet, woher weiß die Krankenkasse dann wie viel ich verdient habe und wie viel Abgaben ich leisten muss?

...zur Frage

Wer hat Erfahrungen mit Plan-Finanz24.de? Bitte nur reale Nutzer, da Landunter!!

Wir wurden heute von Plan-Finanz 24 kontaktiert. Das Gespräch war sehr angenehm. Ich kenne die Schulungen des telef. Kundenservices und weiß, wie ich die Argumentationen werten muss. Dennoch klang es interessant. Ich bin mir auch bewusst, dass Kosten aufkommen, sollten wir etwas "abschließen" Eine Bank gibt mir auch keinen Kredit ohne Zinsen. Bei Schuldenberatungen, z. B. Caritas, haben wir bereits via Email angefragt. Keine Antwort. Anrufen ist nicht drin, da wir beide nur Prepaid-Handys besitzen und diese nur mit 15 Euro aufladen können, wenn überhaupt. Ich weiß, dass es viele seelenlose Menschen gibt, die mit Leuten wie uns Kohle machen wollen. Ich verstehe nur nicht warum, wenn eh nichts zu holen ist. Wir gehen beide arbeiten, hätten auch einen Kredit bekommen können. Leider jedoch mit unrealistisch zurück zahlbaren Raten. Wir stehen mit allen Gläubigern in Kontakt, zahlen auch vereinbarte kleine Summen, dennoch ist vor Ablauf des Monats die Kasse leer... wie tanke ich das Auto um auf die Arbeit zu kommen, wie fülle ich (nicht überfülle) den Kühlschrank... Ich bitte um ehrliche Info...

Danke :)

...zur Frage

Krankenversicherung als Werkstudent im Midijob?

Mein Sohn, 20 Jahre, studiert und hat jetzt eine Anstellung als Werkstudent fast sicher. Er war bisher familienversichert und muss sich jetzt selbst versichern, da er ca. 750 € im Monat verdienen wird.

Es gibt bei allen Krankenkassen eine sog. studentische Versicherung, die ca. 73 €/Monat pauschal kostet. Keine Ahnung, wie sich dies errechnet. Wenn meine Sohn sich ganz normal im Midijob krankenversichert zahlt er in der Gleitzone bei 750 € Brutto ein Krankenkassenbeitrag von 58,60 € Monat. Jedenfalls lt. www.nettolohn.de Diese 15 € im Monat möchte er natürlich einsparen.

Die Frage ist, muss mein Sohn als Werkstudent in die studentische Versicherung einer der Krankenkassen, oder kann er sich auch so als ganz normales Mitglied im Midijob (also für 58,60 €) bei den Krankenkassen versichern?

Vielen Dank!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?