Wer übernimmt die Erstausstattung der Wohnung bei Umzug?

3 Antworten

Es kommt mal wieder drauf an: Ich stecke nämlich gerade im selben Dilemma. Wenn ich ohne Einwilligung die Stadt wechsle, brauche ich mich nur in der alten Stadt beim Bürgeramt UND der Arge abzumelden und melde mich in der neue Stadt wieder an. (Meldeadressen hat die Caritas) Wo ich dann allerdings wohne, ist meine Sache (Freunde, Parkbank etc. ) Auf jeden Fall bekomme ich den Regelsatz zum Lebensunterhalt (ca.351€ Westdeutschland und Gesamtberlin) in der Stadt, in der ich gemeldet bin. Habe ich allerdings meinen Umzug mit der ARGE abgesprochen und genehmigt bekommen, muss die genehmigende - also die alte - ARGE auch die Kaution bezahlen (Darlehen, SGB II §22 Abs.2) Allerdings muss diese vor Abschluss des neuen Mietvertrages genehmigt worden sein. (Angeot einreichen mit "Antrag auf Mietkostenübernahme" - formlos selbst schreiben) Wenn ich bereits in de neuen Stadt gemeldet bin und eine Wohnung bezogen habe, muss die ARGE meine Miete bis 350€ warm bezahlen, wenn Du nachweisen kannst, nicht selbst für die Miete aufkommen zu können. Die Kaution rückwirkend zu bekommen, müsste über einen Darlehensantrag möglich sein, Berlin ist da weniger streng. Wichtig: Immer "Antrag" draufschreiben, sonst MUSS gar nichts bewilligt werden, und es kann Dir passieren, dass Deine Eingabe ignoriert wird. Ich hoffe, ich konnte Dir helfen. Lieben Gruß aus Berlin! Ach ja: es hat geklappt bei mir !!!! Große Hilfe bietet Dir kostenlos die Caritas in Berlin. Sehr nett, kompetent und unbürokratisch.

die neue arge übernimmt die erstausstattung. das wird dir allerdings in kleinen raten von deinem monatlichen geld abgezogen .

Was möchtest Du wissen?