Wer trägt die Kosten einer Tiefgarage in einer Eigentümergemeinschaft? Wer kennt sich aus?

1 Antwort

Wenn zu jeder Wohnung ein Stellplatz gehört, dann wird entsprechend geteilt. Sind die Steelplätze getrennt von der Wohnung verwaltet, dann natürlich nur die, die einen Stelplatz haben.

Wie wird bei Wohneigentum die Höhe der Gebäudeversicherung berechnet?

Hallo zusammen! Wir überlegen, ob wir ein Eigenheim bzw. Eigentumswohnung bauen oder kaufen sollen. In diesem Zusammenhang wollen wir uns auch einen Überblick über die Folgekosten verschaffen? Wer kann uns sagen, wie die Höhe der Gebäudeversicherung ermittelt wird?

...zur Frage

Wespennest im Dachgeschoß

Eine Eigentümergemeinschaft mit 9 Parteien. Der Dachboden/-geschoß gehört nach Teilungserklärung einem Eigentümer. Es ist kein Nutzungsrecht für die anderen vorgesehen. Nun ist vermutlich ein Wespennest zwischen Wohnung und Kniestock. Wer trägt die Kosten? Wer ist verantwortlich der Eigentümer oder die Hausverwaltung?

...zur Frage

Teilungserklärung nachräglich bei bestehendem Kredit?

Hallo,

ich besitze ein Mehrfamilienhaus mit meiner Schwester zusammen. Jeder bewohnt seine eigene Wohnung mit seinen Familien. Allerdings haben wir die Wohnungen unter uns aufgeteilt und haben leider keine Teilungserklärung gemacht. Wir haben eine laufende Baufinanzierung auf beide Namen gemeinsam. In 5 Jahren läuft die Zinsbindungsfrist aus.

Ab wann können wir eine Teilungserklärung machen und auch die Kreditkonten trennen, sodass wir nicht mehr gesamtschuldnerisch für die Baufinanzierung haften?

...zur Frage

Teilungserklärung als Büro eingetragen, als Wohnung benutzen?

Hallo, ich habe grad vor eine Wohnung zu kaufen. In die Teilungserklärung ist das Objekt als Büro eingetragen, Heute war ich beim Bauamt und ich kann eine Wohnung machen ohne eine Genehmigung zu beantragen, auch das Finanzamt hat keine Probleme damit, ich kann das als Wohmung vermieten auch wenn in die Teilungserklärung als Büro eingetragen ist.

Danach zum Verwalter und gefragt ob die Nutzungsänderung geändert werden kann, Der Verwalter meint es ist möglich, nur es wird bei 27 Eigentümer nicht klappen und es kostet 7500 Euro.

Hat mit eine außerordendliche Versammlung angeboten, in dem Intern beschlossen wird (Nach Mehrheit) das ich das Objekt als Wohnung benutzen darf.

Der Verwalter meinte auch das seit dem 1/7/2007 eine Nobilitierung des Wohneigentumsgesetzes gibt. Das Bedeutet alles was die Eigentümer Gemeinschaft beschlißt, wird Rechtsbindent nach außen fixiert. und das sobald die außer ordendliche Versammlung positiv beschlossen wird, wird das ins Protokoll eingetragen und ist Rechtskräftig.

Muss Ich mir noch Sorge machen wenn ich eine Zustimmung von der WEG habe?

wer konnte mir Probleme machen? Bauamt nicht, Finanzamt auch nicht.

...zur Frage

Wer haftet bei einem Gemeinschaftskonto für zurückgegangene Lastschriften?

Wenn 2 Leute ein Gemeinschaftskonto haben und jeder eine eigene EC Karte mit dem jeweiligem Namen drauf, wer wird dann angeschrieben wenn eine Lastschrift zurückgebucht werden muss weil der Betrag nicht gedeckt ist, bzw. wer hat mit einem Schufa Eintrag zu rechnen. Die Person die unterschrieben hat oder beide?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?