Wer trägt die Kosten einer Tiefgarage in einer Eigentümergemeinschaft? Wer kennt sich aus?

1 Antwort

Wenn zu jeder Wohnung ein Stellplatz gehört, dann wird entsprechend geteilt. Sind die Steelplätze getrennt von der Wohnung verwaltet, dann natürlich nur die, die einen Stelplatz haben.

Wie kann ich eine Änderung der Teilungserklärung herbeiführen (7 Parteienhaus!) ?

Habe letzte Woche eine Wohnung für 119.000€ gekauft. Angegeben war 77,50 qm. Jedoch wurden die qm beim Notar nicht genannt. Nun hat der Makler nachgemessen und es sind tatsächlich nur 70qm. Mein Verdacht hat sich nun bestätigt. Nun vermute ich, daß die Schlafzimmerwand 1983 bei der Sanierung um 1,30m zu Gunsten meinem Nachbarn versetzt wurde. Der Verkäufer hat die Wohnung erst 1993 gekauft und hat alte Pläne bekommen, die noch ein Schalfzimmer mit 25qm aufzeigen. Tatsächlich hat das Schlafzimmer aber nur 18qm. Das hat mein jetziger Verkäufer bis heute nicht gemerkt. Nun kommt meine nächste Vermutung. Und zwar, daß die Teilungserklärung nicht geändert wurde. Somit habe ich laut Teilungserklärung einen größeren Anteil obwohl die Wohnung tatsächlich aber 10% kleiner ist. Nun werde ich dies am Montag beim Grundbuchamt prüfen gehen. Auskunft bekomme ich durch den Notarvertrag, den ich habe. Mit dem Verkäufer möchte ich mich gütlich einigen, ohne den Notarvertrag wieder zu ändern. Sollte sich nun herausstellen, daß die der Teilungserklärung hinterlegten Grundrisspläne auch veraltet sind und ebenfalls 77,5qm für meine Wohnung ausweisen, wie veranlasse ich dann die Änderung in der Teilungserklärung? Immerhin werden die Nebenkosten und Rücklagen sowie künftige Sanierungsausgaben nach der Teilungserklärung berechnet.

...zur Frage

Wespennest im Dachgeschoß

Eine Eigentümergemeinschaft mit 9 Parteien. Der Dachboden/-geschoß gehört nach Teilungserklärung einem Eigentümer. Es ist kein Nutzungsrecht für die anderen vorgesehen. Nun ist vermutlich ein Wespennest zwischen Wohnung und Kniestock. Wer trägt die Kosten? Wer ist verantwortlich der Eigentümer oder die Hausverwaltung?

...zur Frage

Miteigentümer einer Eigentümergemeinschaft-darf Eigentümer mit Garten alles verbauen ohne Fragen?

Meine Eltern sind Miteigentümer einer Eigentümergemeinschaft. Der Eigentümer der Parterrewohnung darf lt.. Teilungserklärung den Garten zu seiner Wohnung allein benutzen. Soweit so gut.Bisher standen da nur Pflanzen, nun kam der Bausatz zu einem Gartenhaus in beachtlicher Grösse. Er will es direkt an die angrenzende Garage meiner Eltern bauen. Darf er das so einfach? Der Lichteinfall wird damit viel kleiner in der Garage und ich denke, das kann so nicht erlaubt sein. Wo kann man sich hierzu erkundigen, der Nachbar ist nicht gewilllt, darüber zu diskutieren.

...zur Frage

Ist eine Notarrechnung über 2700 € für eine Änderung der Teilungserklärung zu hoch?

Wir wohnen in einer Eigentumswohnung. Die Immobilie hat 4 Wohneinheiten und 3 Eigentümer. Ich habe einen Keller-/Trockenraum aus dem Gemeinschaftseigentum als Sondereigentum zum Kaufpreis von 5.928,90 Euro erstanden. Der Kauf des Keller-/Trockenraums wurde notariell dokumentiert. Die damalige Eigentümergemeinschaft hatte entschieden, dass die Miteigentumsanteile unverändert bleiben. Die damalige Rechnung des Notars betrug auf Basis des Kaufpreises für den Keller-/Trockenraum 314,40 Euro.

Nun gab es einen Eigentümerwechsel und die neuen Eigentümer haben darum gebeten, die Miteigentumsanteile im Rahmen einer notariellen Aktualisierung der Teilungserklärung anzupassen. Das Notariat (ein anderer Notar als damals) hat nun für diese Ergänzung eine Rechnung in Höhe von 2.797,75 Euro gestellt, die auf dem geschätzten Immobilienwert von ca. 1 Mio. Euro basiert.

Ist eine Notarrechnung in Höhe von 2.797,75 Euro zur Ergänzung der Teilungserklärung auf der Basis des damaligen Kaufpreises des Keller-/Trockenraums in Höhe von 5.928,90 Euro gerechtfertigt?

Vielen Dank schon einmal für die Hilfe!

...zur Frage

Wer haftet bei einem Gemeinschaftskonto für zurückgegangene Lastschriften?

Wenn 2 Leute ein Gemeinschaftskonto haben und jeder eine eigene EC Karte mit dem jeweiligem Namen drauf, wer wird dann angeschrieben wenn eine Lastschrift zurückgebucht werden muss weil der Betrag nicht gedeckt ist, bzw. wer hat mit einem Schufa Eintrag zu rechnen. Die Person die unterschrieben hat oder beide?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?