Wer trägt die alleinige Restschuld wenn Kreditnehmer 2 stirbt? Treten die Erben ein?

3 Antworten

Wenn Ihr gemeinsam einen Kredit aufgenommen habt, dann besteht gegenüber dem Kreditgeber gesamtschuldnerische Haftung, was bedeutet, der Kreditgeber kann jeden von Euch auf Zahlung des gesamten Betrags in Anspruch nehmen.

Intern sieht es vermutlich so aus, daß jeder von Euch den Kredit zur Hälfte übernehmen wird.

In diese Stellung würde auch der Erbe eintreten. Allerdings läßt sich ein Erbe bekanntlich ausschlagen und das würde ein Erbe wohl auch tun, wenn der Nachlaß überschuldet ist. Dann bleibt doch alles an Dir hängen.

So wie du es beschreibst habt ihr beide den Kredit aufgenommen,das ist noch so eingetragen. Deshalb stehst du auch in der Schuld und müsstest den Kredit abtreten.

Muss dieser die Hälfte übernehmen

Nein, er kann seine Kredithaftung auf Nachlasshöhe beschränken lassen.

muss ich für die Restschuld allein aufkommen?

Der Darlehensgeber darf sich aussuchen, ob und wen er von euch in Anspruch nimmt.

Verheimlichung von Vermögen gegenüber den Erben und einem Darlehen?

meine schwester ohne kinder verstarb 2010 und war verheiratet. sie kaufte 2001 mit ihrem mann zwei kleine wohnungen total überteuert an der grenze zu tchechien und es wurde ein teildarlehen aufgenommen. bei beantragung des erbscheines wurde das vom ehemann nicht angegeben und den geschwistern verheimlicht. die tilgung des darlehens lief auch immer über sein konto, sodass wir es gar nicht finden konnten.

nach zwei jahren bekamen wir als schwestern eine mitteilung einer bank, das wir gemäss erbschein in das darlehen eingeschrieben worden sind. eine korrektur des darlehensvertrages auf die erbengemeinschaft haben wir nie erhalten, geschweigedenn unterschrieben.

jetzt fällt der ehemann wegen krankheit aus und das darlehen wird nicht mehr bedient. jetzt werde ich allein von der bank aufgefordert das darlehen abzuzahlen. ich habe aber nur 12,5% lt. erbschein geerbt?

auch im grundbuch wurde nie ein eigentümerwechsel vollzogen, dort steht immer noch der alte eigentümer drin, eine GDBR, die nicht mehr existiert, soweit ich weiss. meine schwester und ihr mann wurden nie ins grundbuch eingetragen, lediglich die grundschuld dieser bank steht drin und die auflassungsvormerkung.

muss ich jetzt wirklich das darlehen ganz allein bezahlen, obwohl ich nur 12,5% anteil am erbe habe?

eine wohnung ist vermietet, dort steht auch als "vermieter" nur mein schwager drin. die ganzen erträge gingen auch jahrelang an ihn.

die bank teilt noch nicht mal schriftlich mit, wieviel noch offen sind oder wie hoch der zinssatz ist, fordert nur die zahlung der monatlichen raten und reicht jetzt das mahnverfahren ein.

die wohnungen können auch nicht verkauft werden, da ja weder meine schwester und mein schwager im grundbuch eingetragen wurden, respektive die erbengemeinschaft.

hätte das darlehen überhaupt ausgezahlt werden dürfen, wenn keine eigentumsübertragung stattfand?

bin für jeden tipp dankbar.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?