Wer muss Haus entrümpeln wenn man Erbe ist aber nicht das Haus erbt?

2 Antworten

Um es zu verstehen, A stirbt. Er hat sein Haus vor seinem Tod verkauft, aber es war noch keine Übergabe.

Es gibt einen Alleinerben, der aber das Haus nicht mehr erben kann, weil es verkauft ist.

Wenn das so richtig ist, muss der Alleinerbe das Haus räumen, denn er hat natürlich neben dem Vermögen 8vermutlich gehört ja auch das Geld aus dem Verkauf dazu), alle vertraglichen Verpflichtungen des Erblassers mitgeerbt.

Er hat dessen Wohnung geerbt, muss die ggf. kündigen und räumen, Kredite bezahlen, Abonnements für Zeitungen kündigen und ggf. noch bezahlen.

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – Dr. iur.

Der Erblasser hatte wohl ein Niessbrauchsrecht laut Schlagwörtern. Wenn er vor langer Zeit das Haus verkauft hat, muss vom Erlös nicht unbedingt etwas übrig sein. Ohne positives Erbe müsste man halt ausschlagen, so eine Räumung kostet schon ein paar tausend Euro.

In jedem Fall wurde ja aber nur die Immobilie verkauft, und nicht das Inventar und die persönlichen Dinge. Dies hat der Erbe zu räumen, sehe ich auch so.

3

Der Erbe erbt nicht nur Vermögen, sondern auch Verpflichtungen und Verträge. Ein bereits abgeschlossener Kaufvertrag muss jetzt rechtlich von dir als Erbe vollzogen werden. Da gehört das Entrümpeln und die Übergabe dazu.

Was möchtest Du wissen?