Wer kennt sich mit VL und Arbeitnehmersparzulage aus?

4 Antworten

Der Reihe nach, eins nach dem anderen. Zuerst brauchst du ein Konto, wohin die vermögenswirksamen Leistungen bezahlt werden können. Ein solches ist zum Beispiel das hier:

https://www.ing.de/sparen/vermoegenswirksame-leistungen/

Das ist aber nur ein Beispiel, ich will keine Werbung dafür machen. So etwas gibt es von vielen Banken.

Die Arbeitnehmersparzuage kommt dann bei der jährlichen Steuererklärung. Aber dazu muss erst mal eine Geldanlage geschaffen sein, wohin das Geld geht.

Die Arbeitnehmersparzulage ist nur was für Geringverdiener und Azubis.

Mit der Arbeitnehmersparzulage fördert der Staat vermögenswirksame Leistungen (VL) für Angestellte, die ein geringes Jahreseinkommen haben. Je nach Sparform liegt die Obergrenze bei 17.900 oder 20.000 Euro für Singles (Ehepaare: 35.800 oder 40.000 Euro zu versteuerndes Einkommen).

Für die meisten Arbeitnehmer ist sie also nicht wirklich interessant.

https://www.finanztip.de/vermoegenswirksame-leistungen/arbeitnehmersparzulage/

1
@Maerz2019

Die genannten Grenzen beziehen sich allerdings nicht auf das Bruttoeinkommen, sondern auf das zu versteuernde Einkommen.

Ich meine mal ausgerechnet zu haben, dass es bei 2.000,-€ brutto noch klappen würde, nach Gehaltserhöhung dann aber nicht mehr.

0

Ich hatte mal von meinem damaligen Arbeitgeber vermögenswirksame Leistungen erhalten und die sind direkt in meinen Bausparvertrag eingeflossen. Soweit ich mich erinnere, war es dann so, dass ich 25% der monatlichen Einzahlung getätigt habe und der Rest kam vom Arbeitgeber. Das war also durchaus rentabel ;) So eine VL kann aber auch in andere Anlagen eingezahlt werden. Zum Beispiel in Fondsparpläne oder in die Tilgung eines Baukredites.

Und wer vermögenswirksame Leistungen erhält, kann eben diese Arbeitnehmersparzulage (ANSpZ) vom Staat erhalten. Damit soll vor allem jungen Leuten die Vermögensbildung erleichtert werden. Es gibt aber auch ein paar Bedingungen für den Erhalt dieser Zulage. Zum Beispiel dass die monatlichen Zahlung des Arbeitgebers in einen förderfähigen VL Sparvertrag einfließt oder das dieser Vertrag eine bestimmte Laufzeit haben muss. Gewisse Einkommensgrenzen dürfen zudem nicht überschritten werden. Weitere Informationen dazu findet man auch hier: https://www.vermoegenswirksame-leistungen.de/arbeitnehmersparzulage/

Die beste Seite zum Thema - gerade für Einsteiger - bietet finanztip.de

Finanztip Verbraucherinformation GmbH ist eine unabhängige Finanzberatung, hinter der sich, glaube ich, eine gemeinnützige Stiftung verbirgt. Einer der besten Finanz-Homepages im dt. Internet überhaupt! :-)

https://www.finanztip.de/vermoegenswirksame-leistungen/

Die beantragst du mit der Einkommensteuererklärung.

Was möchtest Du wissen?