Wer kennt sich gut mit Betreuungsgeld aus?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

ist ein speziallfall. Wir würden welches bekommen sind aber keine Tagesmütter :)

erhält sie den sonst zuschuss von der stadt für die tagesbetreuung ? Also auch für das eigene Kind ?

Dann würde sie keinen Anspruch auf das eigentiche Betreuungsgeld haben.

Eltern erhalten ab dem zweiten Lebensjahr ihres Kindes monatlich zunächst 100 Euro sofern sie ihren Nachwuchs entweder selbst betreuen oder die Betreuung innerhalb ihres Familien- oder Freundeskreises privat organisieren.

Auch Väter und Mütter, die eine Tagesmutter oder eine ausschließlich privat finanzierte Krippe nutzen, können Betreuungsgeld beantragen. Sprich: Alle Eltern haben Anspruch, die ihr Kind nicht in eine öffentlich geförderte Krippe geben wollen.

Also auch Deine Freundin. Egal ob sie das Kind privat, oder als Tagesmutter betreut!

Was möchtest Du wissen?