Wer kassiert den Ausgabeaufschlag beim Kauf von Fonds?

3 Antworten

Die Fondsgesellschaft. Diese reicht einen Teil weiter an die Bank bzw. an den Fondsvermittler. Der Ausgabeaufschlag dient der Bezahlung der Vertriebskosten und ist absolut in Ordnung. Denn nichts ist umsoanst.

Etwa die Hälfte des Ausgabeaufschlages kassiert die Bank, bei der man kauft. Ca 1% geht an die beteuende Fondsbank und ca 1% sind Vertriebskosten, Kosten für Prospekte etc. Der Rest ist für den Fondsmanager.

Allgemein ist zu empfehlen bei der Auswahl des geeigneten Fonds die Gebühren und Zuschläge sich genau anzuschauen - je nach Anlagehorizont und Volumen können die zusätzlichen Kosten recht erheblich sein.

Was möchtest Du wissen?