Wer kann mir das mit dem Freistellungsauftrag erklären - ich kenn mich da net aus

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Ich verweise hier mal freundlichst auf einen relativ ausführlichen Ratgeber: http://www.tagesgeldvergleich.net/tagesgeld-lexikon/freistellungsauftrag-fuer-kapitalertraege.html. Dir stehen pro Jahr maximal 801 Euro Freibetrag für Zinserträge zur Verfügung. Diese kannst Du mittels dem Dir vorliegenden Freistellungsauftrag auf ein oder mehrere Konten bzw. Depots aufteilen und dort anfallende Zinserträge ohne Abzug von Zinsabschlagsteuer vereinnahmen. Unter o.g. Link findest Du auch ein Formular, mit welchem Du verschiedene Freistellungsaufträge verwalten kannst.

Mit dem Freistellungsauftrag ist das ganz einfach: Egal, wieviel Konten Du hast, auf denen Du Zinsen erhälst, Du darfst maximal 801 Euro Zinsen in einem Jahr steuerfrei erhalten. Alle weiteren Zinsen, die diese Zahl übersteigen, mußt Du versteuern. Schau mal unter Werbung durch Support gelöscht nach. Das hilft Dir bestimmt weiter.

Was möchtest Du wissen?