Wer hilft mir bei der Existenzgründung?

1 Antwort

Menschen die meinen Beruf haben zum Beispiel, nämlich Berater für Gründungen und Sanierungen.

dann kann man sich hier informieren:

http://www.finanzfrage.net/tipp/weg-in-die-selbstaendigkeit

Die IHK macht Gründerseminare. Und wenn es konkrete Fragen gibt, so sind hier ja auch eine ganze Reihe Fachleute vertreten.

Haus verschenkt - wer wird der neue Darlehnsnehmer?

Hallo zusammen

in der Familie gibt es ein Haus. Dieses ist bereits zur Hälfte auf mich überschrieben. Nun sind 10 Jahre um und die zweite Hälfte soll demnächst überschreiben werden. ich habe aber nur ein Nießbrauchsrecht bis zum Tod der Eltern. Auf das Haus ist noch eine Grundschuld eingetragen und das Darlehen läuft noch etwa 5 Jahre. Das Darlehn läuft auf den Namen der Eltern.

Dazu habe ich zwei Fragen:

  1. Wenn demnächst das Haus überschrieben wird muss dann auch das Darlehn über mich laufen? Ich bin ja offiziell der neue Eigentümer.

  2. Wir überlegen das Darlehn zugunsten der niedrigen Zinsen evtl. umzuschulden. Das Darlehn soll aber weiter auf die Eltern laufen. Geht das überhaupt, wenn diese gar nicht mehr Eigentümer sind?

Danke für eure Hilfe!

...zur Frage

Wie werden Beiträge für freiwillige KV berechnet/Lebensversicherung?

Ein Selbständiger hört auf, zu arbeiten und erhält gleichzeitig Beträge aus einer privaten Rentenversicherung (wobei er das Kapitalwahlrecht in Anspruch nimmt, um keine Steuern zahlen zu müssen) und einer Lebensversicherung. Da er nicht mehr arbeitet, hat er keine weiteren Einkünfte.

Wie werden dann die Beiträge für die freiwillige Versicherung in der GKV berechnet?

Werden die Versicherungen mit einbezogen? Oder gilt er als einkommenslos und muß nur ca. 180,-€ p.m. bezahlen?

(Beide Verträge wurden weit vor 2004 abgeschlossen und die Beiträge wurden über 12 Jahre geleistet).

Der Hintergrund der Frage: Soll er weiterhin einzahlen, um dann KV-Beiträge auf seine Einzahlungen zu leisten, oder sollte er die Versicherungen besser beitragsfrei stellen? Andererseits scheinen gerade die letzten Versicherungsjahre viel an Wertzuwachs zu bringen.

Für eine Antwort von Barmer wäre ich ja schon sehr dankbar :-)

...zur Frage

Eingliederungsvereinbarung trotz 58er Regelung ?

Meine Freundin ist 62 Jahre und hat im Oktober 2007 die 58er Regelung unterschrieben. Sie geht 3 Tage die Woche ehrenamtlich arbeiten und ist durch eine durchgemachte schwere Depression froh dazu fähig zu sein. Nun soll sie die Eingliederungsvereinbarung unterschreiben . Das Ziel dieses Vertrags ist es doch wieder ins Arbeitsleben "einzugliedern". Dies ist aber bei meiner Freundin nicht mehr möglich. Um nicht nutzlos der Gemeinschaft auf der Tasche zu liegen geht sie ja ehrenamltich arbeiten. Die Sachbearbeiterin war so freundlich das Formular abzuändern. Als Ziel steht nun dort: Stablilisierung und Fortführung der ehrenamtlichen Tätigk. Unter 1. Das Jobcenter sichert ihren Lebensunterhalt durch Zahlung der Leistung nach SGBII. Unter 2. Sie erscheinen zu anberaumten und terminierten Beratungsgesprächen und lassen sich beraten. Sie teilen Veränderungen in ihrer Bedarfgemeinschaft ..... sofort schriftlich mit. Meine Freundin hat dennoch Angst, man könne sie nach der Unterschrift auf dieser Eingliederungsvereinbarung dazu zwingen sich wieder zu bewerben. Mit 62 ist das eine Sache, die einen schnell wieder in die Depression drängen kann. Vielen Dank für Ihre Antwort im Voraus

...zur Frage

Häusliche Gewalt

Guten Tag, Ich (19) habe eine Freundin (16) sie wurde über Jahre von ihren Vater geschlagen kam dann vom Jugendamt her in eine Inobhutnahme stelle in Fulda ist dort bereits seit 3,5 Monaten. Wer würde einen Anwalt bezahlen wenn sie sagt das einen möchte ! Denn durch das Schalgen des Vaters wurde die Mutter so eingeschüchtert und sagt nix.Wie kann man ihr helfen ? Ihr Vater würde nie erlauben das ihr ein Anwalt hilft. Mfg

...zur Frage

Darlehen mit Risiko-LV absichern (Erbschaftssteuer) - wer kann mir zwei Fragen beantworten?

Hallo zusammen, Meine Freundin und ich (unverheiratet, keine Kinder) haben uns eine Eigentumswohnung gekauft. Wir stehen beide zu gleichen Teilen im Darlehenvertrag und im Grundbuch.

Um den Partner bestmöglich abzusichern, wollen wir eine Risiko LV abschließen. Was passiert aber im Falle des Falles:

- wer erbt meinen Anteil der Schulden an der Wohnung (Eltern oder Freundin)?

- werden die Schulden und die Auszahlung der LV addiert und nur der Überschuss ist Erbschaftssteuerpflichtig (20.000 Euro Freibetrag)?

Danke vorab! Grüße Daniel

...zur Frage

Gestrichener Urlaub- wer zahlt die Stornogebühren

Ein bereits genehmigter Urlaub wurde mir plötzlich gestrichen, weil ein Großauftrag hereinkam, für den jeder Mitarbeiter gebraucht wird. Meine Stornogebühren für die gebuchte Reise will mein Chef übernehmen, aber meine Freundin und ich haben den Urlaub gemeinsam gebucht. Sie arbeitet nicht in unserer Firma. Mein Chef meint, sie könne ja allein fahren. Muss er ihre Stornogebühren auch bezahlen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?