Wer hat Erfahrung mit Klimaanlagen fuer ein Einfamilienhaus?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich kenne Klimaanlagen in Privatwohnungen aus Asien, wo ich jahrelang gelebt habe. Es ist dort üblich nur einzelne Räume mit einem wandhängenden Klimagerät zu versehen (bei abgehängten Decken kann auch der Deckeneinbau vorgenommen werden). Es werden nur die Räume klimatisiert, die überwiegend genutzt werden. Nachteil dieser Splitanlagen ist immer das Gerät an der Aussenseite des Gebäudes. Die Kosten haben sich bei uns immer im Rahmen gehalten, wir haben für 1 Gerät für ein ca 40 m² grosses Zimmer im Sommer ca. 200 kWh benötigt um den Raum auf 27°C zu kühlen (Aussentemperatur 35°C) Wand oder Deckengeräte lassen sich häufig so einstellen, dass kein Gefühl von Zugluft entsteht Temperatur und Zeitsteuerung sind die Regel. Die Gebläse sind zumindest in Japan sehr leise, so dass sie nicht als störend empfunden werden. Der Aufwand für Wartung war minimal - nur Filter reinigen.

Was möchtest Du wissen?