Wer hat Erfahrung mit Frauenvermögensverwaltung AG in München?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo Tara,

Bei der Frauenvermögensverwaltung stören mich seit Jahren ein paar Punkte... Sind aber keine Punkte die sich auf eine mögliche Beratung(squalität) beziehen.

1.) FrauenVERMÖGENSVERWALTUNG das bedeutet in meinem Sprachgebrauch immmer Finanzportfolioverwaltung und BAFIN-Lizenz..... Die ist bei der FV meines Wissens nicht gegeben

2.) ich finde noch nicht mal eine Haftungsdach Anbindung.....

3.) FV wollte groß wachsen und sich zur Frauenbank weiterentwickeln.... Ist immer noch nichts drauß geworden, bzw. Wird nicht mehr angestrebt.... Ist meiner Ansicht nach eine 1-Frau AG, die schon zweimal Genussscheine Ausgegeben hat..... Nicht gerade der Traum meiner Schlaflosen Nächte.....

Auszug aus dem Jahresbericht 2011

Das Grundkapital beträgt zum 31.12.2011 EUR 50.000 und ist eingeteilt in 10.000 Namensaktien zum Nennwert von je EUR 5. Alle Aktien werden von Frau Astrid Hastreiter, München, gehalten.

Der Jahresabschluss 2010 wurde vom Aufsichtsrat am 8. November 2011 festgestellt. Der Bilanzverlust des Vorjahres in Höhe von EUR 34.415,35 wurde auf neue Rechnung vorgetragen.

Der Vertrieb der Genussschein-Emission wurde per 28.02.2009 planmäßig beendet. Die Genussscheine wurden auf der Basis des bei der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungs­aufsicht (BaFin) hinterlegten, dort nach dem Verkaufsprospektgesetz auf Vollständigkeit geprüften und am 5. November 2005 genehmigten Prospekts gezeichnet. Es wurden im Berichtszeitraum keine Genussscheine ausgegeben. Die bis 2009 ausgegebenen Genussrechte nehmen am Verlust der Gesellschaft bis zur vollen Höhe teil. Die Laufzeit der Genussrechte ist unbestimmt. Ferner sind die Genussrechtsgläubiger im Rang hinter alle anderen Gläubiger zurückgetreten. Die Genussrechte sehen eine Grundverzinsung in Höhe von 8% p.a. des Nennbetrags vor. Durch die Grundverzinsung darf sich kein Jahresfehlbetrag ergeben. Darüber hinaus sind die Genussrechte an 30% des Jahresüberschusses nach Steuern, aber vor Gewinnverwendung beteiligt. Im Falle eines Jahresfehlbetrages wird das Genussrechtskapital bis zur vollen Höhe vorrangig zu den gegen Ausschüttung geschützten Eigenkapitalbestandteilen (z.B. Grundkapital) vermindert. Insgesamt sind zum 31. Dezember 2011 9.133 Genussrechte ausgegeben.

LG L

.... Ach ja, zum Thema Weiterbildung..... Hör Dich doch mal unverbindlich bei den Veranstaltungen vom Vermögenszentrum oder der PSM um..... Ist kein Seminar im eigentlichen Sinn könnte aber erhellend sein.... LG L

0
@Logan

Habe mich zu einem Informationsabend im November beim Vermögenszentrum angemeldet. Werde berichten, ob mich diese Abendveranstaltung weiter gebracht hat. Auf der Seite wirken die Herrschaften jedoch auf mich alle wie die typischen smart people, lächel, super cool und mit Schlips, Krawatte, weißer Weste... nun ja, typische Vertretertypen, die dir was verkaufen wollen. Was dahinter steckt, werde ich dann sehen. Ich bleibe erstmal misstrauisch.

0
@RoteTara

Misstrauen ist nie schlecht :-)

Und verkaufen wollen die Dir natürlich auch was.... Ist ja auch ok..... Nur betreiben die im normalfall keinen Provisionsgetriebenen Produktverkauf, sondern die wollen Dir Ihre Dienstleistung Vermögensverwaltung verkaufen... Zu wahrscheinlich 1% (+Transaktionskosten für Abwickler) p.a..... Ob's dir das wert ist musst du selber wissen.... LG L

0

DH - gute Analyse. Das Impressum bestätigt, dass die Firma als Finanz- und Versicherungsmakler agiert, was zunächst noch nicht ehrenrührig ist.

Wer aber als "Frauenvermögensverwaltung AG" auftritt, erweckt definitiv einen - vermutlich gewollt - überhöhten Eindruck. Wenn diese "Philosophie" dann auch sonst am Werke ist, wäre ich eher vorsichtig...

0

Lieber Logan, vielen Dank für diese sehr ausführliche Information.!

0

Ich finde es lobenswert, daß jemand bereit ist in Sachen Vermögensanlage sich weiter zu bilden. Die meisten vertrauen ihren Bankberater und nicken nur dumm, wenn sie was erklärt bekommen. Viel Spaß bei der Weiterbildung. Gruß althaus.

Was möchtest Du wissen?