Wer haftet für Schaden durch Tiefgaragentor?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

2,12m ist die Höhe, wo auch Bullys rein passen. Der Caddy liegt darunter. Wenn man dann einen PKW-Abstellplatz so nennen will, sollten diese 2,12m schon da sein. Das ist ein Planungsfehler des Architekten der Tiefgarage. Für weitere bauliche Mängel muss der Eigentümer haften, oder Sorge tragen das es entsprechend ausgeschildert ist. Im Sinne der STVO muss alles unter 3,50m ausgeschildert sein.

Ja, die Tiefgarage ist sehr eng bemessen, z. B. steht mitten in der Einfahrt ein Pfosten, um den man sich vorbeimanörvrieren muss. Schilder gibt es keine und die Tiefgarage ist so hoch, dass ein Bully nicht reinpasst. Vielen Dank für Ihre Antwort, das hilft mir auf jeden Fall weiter.

0

Gegenfrage, hast Du den Wagen dort zum ersten Mal abgestellt?

Ist nicht mit Augenmaß zu ermessen, wie weit das Tor schwingt, wenn es geöffnet wird und man deshalb besser (wenn man Rückwärts einparkt) etwas abstand lässt.

Denn wenn ich es richtig verstehe reicht er Platz über er Motorhaube für en Schwingbereich aus.

Vom Grundsatz denke ich, ass es vom Hauseigentümer ein blöde Zusammenstellung ist, dass ein eingezeichneter Parkplatz im Schwenkbereich eines Tores liegt. Zumindest sollte dann ein Hinweisschild sein wie "nur vorwärts einparken."

Aber bei einem VW Bully würde das ja auch nicht klappen.

Ich würde erstmal den Vermieter versuchen in Haftung zu nehmen.

Woher ich das weiß:Berufserfahrung

Vielen Dank, das hilft mir weiter.

0

Vielen Dank für die Antwort.

Ja, das war sozusagen meiner erster Versuch rückwärts einzuparken.

Selbst wenn ich vorwärts einparke, ist es jedes Mal sehr schwer abzuschätzen, wie weit ich noch an die Wand fahren kann, damit das Tor über der Motorhaube genug Platz hat. Allerdings geht das mittlerweile sehr gut. Das mit dem Rückwärtseinparken wäre für mich als Rollstuhlfahrer einfacher, da ich dann genügend Platz zum ein und aussteigen habe. Wenn ich vorwärts einparke muss ich immer auf genügend Abstand links vom Wagen achten, da hier der Parkplatz eines Nachbarn ist.

Die Markierung ist so eingezeichnet, dass sie bis zum Tor geht.
Leider kann ich nicht mehr Abstand zur Wand lassen, da ich sonst vorne über der Markierung stehen würde, sodass eventuell ein anderes Auto an meins stößt.

Sowohl die Vermieterin (als auch deren Versicherungsvertreter; AXA) weist die Schuld von sich.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Was möchtest Du wissen?