Wer haftet für Schaden?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Grundsatz hier: Haftung nur bei Verschulden. D.h. wenn die Bäume nicht regelmässig durch euch bzw. einen Fachmann in Augenschein genommen werden und ein Schaden/Krankheit an den Bäumen erkennbar war bzw. gewesen wäre, haftet ihr wenn die Bäume/Äste einen Schaden verursachen. Das braucht noch nicht mal ein Unwetter. Kranke Bäume fallen u.U. auch bei Windstille um(Ist unserem Nachbarn passiert!). Wenn der Baum dann nicht erkennbar krank/schadhaft war, hat der Geschädigte Pech da ihr, wie o.g. nicht haftbar zu machen seid und eine "Sturmversicherung" im Normalfall erst ab Windstärke 8 eintritt. Haftpflichtansprüche sind/sollten über die Privathaftpflicht - oder eine Haus-u. Grundstücks.-HV abgedeckt sein/werden.

Was möchtest Du wissen?