Wer haftet bei Glätteunfall in einer Eigentümergemeinschaft, den Eigentümern gegenüber?

2 Antworten

Sie verklagt das Haus, nicht irgendeinen der Kehrwochen macht. Daher reguliert das die Hausversicherung, dafür ist man versichert.

Der Irrglaube ist das die Versicherung irgendwas zahlt wenn man sich hinlegt ist lustig. Das meiste wird man selber zahlen wenn man durch den Schnee läuft

Schön, das Du Dich im Sommer mit der Frage beschäftigst und nicht erst, wenn der Erste sich die Beine gebrochen hat.

Als Eigentümergemeinschaft sollten 2 Versicherung bestehen.

Gemeinschaftliche Wohngebäudeversicherung (weil keine Abgrenzung erfolgen kann zwischen den Wohneinheiten) Beitrag dann aufgeteilt nach Quadratmeter.

Haus- und Grundbesitzerhaftpflicht für das komplette Objekt. Berechnungsgrundlage ist hier der sogenannte Bruttojahresmietwert. Das heißt, der Betrag der zu zahlen wäre, wenn die Wohneinheiten zum ortsüblichen Preis inkl. Nebenkosten vermietet würde.

Auch dieser Prämienaufwand wird entsprechend der genutzten Quadratmeter verteilt. Damit sind alle möglichen Verschuldens-Gründe mitversichert. (Vergessen, Unstimmigkeit im Kehrplan, etc.) Sofern kein Vorsatz besteht, sind Fehler bei diesen Verkehrs-Sicherungspflichten Bestandteil des Vertrages.

Bestandteil einer Haftpflichtversicherung sind nicht nur die Regulierung berechtigter Ansprüche sonder auch in Form einer passiven Rechtschutz die Abwehr unberechtigter Ansprüche.

Wichtig: Selbst wenn Geschädigte nicht selbst Schmerzensgeld verlangen, besteht doch die Möglichkeit das gerade Arbeitgeber einen Schaden einklagen. (Lohnfortzahlung, Einstellung einer Hilfskraft) Die deutsche Post macht das regelmäßig bei solchen Schäden. Auch die Krankenkasse kann in besonderen Fällen den Verursacher in Regress nehmen.

Tja, es sind zwar knapp 25° draussen, aber man kann nicht früh genug vorsorgen. Wir haben eine Wohngebäudevers. "Plus-Deckung" und eine Allgemeine Haftpflichtvers. Häuser / Grundstücke

Da werde ich gleich morgen mal nachfragen, ob das mit versichert ist.

Vielen Dank für Deine Anwort. Hast mir sehr geholfen.

0

Was möchtest Du wissen?