Wer haftet bei beschädigter Uhr von Mitschüler?

5 Antworten

Wenn Lehrer und Klassenkameraden deine Schilderung bestätigen können, lass die Dame doch klagen.

Mein Tipp: Leg den Fall deiner Haftpflichtversicherung vor und schildere die Situation. Die übernimmt auch die Abwehr unberechtigter Forderungen.

Woher ich das weiß:Hobby – Hobbyjurist - Grundwissen, garniert mit Recherche

Aber brauch ich dann nicht auch einen Anwalt? Ich hab keine Rechtsschutzversicherung. Und auch nicht das Geld, einen Anwalt zu nehmen.

0
@Finele1975

Wie Answer123 bereits schreibt, sollte die Forderung unberechtigt sein so wird deine Haftpflichtversicherung gleichzeitig auch dein Anwalt. Sie übernimmt sozusagen die Verhandlungen um deine Rechte durchzusetzen. Extra bezahlen musst du nicht.

2
@Finele1975
Aber brauch ich dann nicht auch einen Anwalt?

Nein, bzw. würde die Haftpflicht stellen.

Ich hab keine Rechtsschutzversicherung.

Brauchst du dafür auch nicht. Das ist keine Sache für die Rechtsschutzversicherung sondern für die Privat-Haftpflicht. Rechtsschutz ist wenn du Forderungen gegen andere stellen willst.

1
@Finele1975

Dann leg ihr den Fall vor und teile ihr gleich mit, dass die Forderung dem Grunde nach bestritten wird. Deine Haftpflichtversicherung übernimmt dann die Abwehr der unberechtigten Forderung.

0

erst einmal hast du ja den Lehrer als Zeuge und darauf würde ich mich berufen und die Uhr nicht ersetzen.
Außerdem, auch wenn die Uhr irgendwann mal 200 € gekostet hat, ist sie das als gebrauchte bestimmt nicht mehr wert, und dann kommt noch hinzu das sie nur einen Kratzer hat und somit nur einen kleinen Schaden aufweist.
Uhrgläser kann man abschleifen oder das Glas komplett ersetzen, aber wie gesagt, das würde mich an deiner Stelle nicht interessieren.

...soll doch die Mutter des anderen Kindes machen was sie will, du hast den Lehrer als Zeugen.

Die Uhr war erst einen Monat alt. Rechnung habe ich geschickt bekommen. Ja, es gibt genug Zeugen, auch Klassenkameraden meines Sohnes.

0
Muss ich dafür haften?

Du hast nichts beschädigt, also scheidest du aus und kannst nicht haftbar gemacht werden.

Haftet die Schule?

Nur wenn der Schule eine Aufsichtspflichtverletzung anzulasten wäre, die den Schaden ermöglich oder begünstigt hätte. Aber ist nicht dein Bier.

Mich ärgert es, ich würde sie ja ersetzen, aber die Mutter ist nicht mal bereit, ein Gespräch mit mir und mit den Lehrern zu führen, weil wir ja alle lügen!

Dann ist das ihr Problem. Sie muss das schuldhafte Verhalten deines Sohnes beweisen um gegen diesen einen Anspruch zu haben. Dieser würde sich ohnehin nur nach dem Zeitwert der Uhr richten und bestimmt nicht nach dem was sie irgendwann mal gekostet hat.

Vorgehensweise:

  1. Informiere deine Privathaftpflicht oder den Menschen der Geld für die Betreuung eben dieser bekommt.
  2. Schildere den Fall in allen Details, gib die Zeugen an und bitte um Abwehr der Forderung.
Woher ich das weiß:Beruf – § 34d GewO vorhanden

Gib das, wie schon geschrieben wurde, an Deine Haftpflichtversicherung und lass deren Mitarbeiter ihre Arbeit machen.

Lass sie doch zum Anwalt gehen

Was möchtest Du wissen?