Wer erbt was, wenn beide Partner vor der Ehe 2/3. zu 1/3. im Grundbuch stehen und nun verheiratet sind?

2 Antworten

Ihr solltet eher ein Berliner Testament mit Nacherbenbestimmung machen - denn ansonsten könnte es für Witwe / Witwer höchst unangenehme Folgen haben, wenn der jeweile Erbe auf Auszahlung besteht.

Vorrangig sollte jeder Hinterbleibende seinen "Lebensabend" - sprich evtl. notwendig werdende Pflege absichern - die Kinder können das bekommen, was am Ende noch übrig ist.

Wenn der Partner nicht miterben soll, hilft ein Berliner Testament nicht zu 100 %.

Man sollte in diesem Fall einen Erbvertrag machen, wobei wir leider nicht wissen, ob die Söhne schon volljährig sind.

Eine Sicherheit bietet m. E. ein Erbvertrag in dem die beiden jeweils für Ihren Hausanteil ihren jeweiligen Sohn als Alleinerben einsetzen, sich gegenseitig ein Wohnrecht einräumen und im Übrigen einen ERbverzicht erklären.

Woher ich das weiß:Berufserfahrung

Was möchtest Du wissen?