Wer erbt was und wie ?

3 Antworten

Jetzt mal als Laie:

Der Erbfall A ist ja mit dessen Tod eingetreten. Da hat B noch gelebt und ist Erbe geworden. Unabhängig davon, wann der Streit um dieses Erbe beendet wird.

Wer im zweiten Erbfall B dann dessen Erben sind, ist dann eben die nächste Frage.

Es wäre zuvor zu klären:

In welchen verwandtschaftlichen Verhältnis stehen A/B und C zueinander ?

A = Mutter oder Vater ?

B + C = sind die Abkömmlinge des A ?

Hatte verstorbene(r)B Kinder ?

Das sind alle Schwestern und nein es sind keine Kinder da

1
@Liebe20

Ausgehend davon, es gab kein anderslautendes Testament.

Gesetzliche Erbfolge:

Schwester B war also, da sie zum Zeitpunkt des Todes von Schwester A noch lebte, erberechtigt von Schwester A...unabhängig davon wielange sich die Erbauseinandersetzung von A hinzieht.

Somit beerbt der Witwer der Schwester B, dann deren Anteil vom Erbe der Schwester A ! Es Erben also B + C !

"Wenn der Erblasser verheiratet war, dann ist neben den gesetzlichen Erben zweiter Ordnung immer das gesetzliche Erbrecht des Ehe- bzw. Lebenspartners nach § 1931 BGB zu berücksichtigen."

So meine Auslegung als Laie !

0
Danke ich hoffe es ist nicht ganz so verwirrend. 

Tja, wie sage ich es so schonend wie möglich?

Nur raus damit, zier dich nicht ! 😉

1

Was möchtest Du wissen?