Wer erbt nach unserem Tod?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Über eine Lebensversicherung kannst du dessen Versicherungssumme vom Erbe fernhalten. Wenn ihr also beide versterbt, tritt hinsichtlich deines Nachlasses die gesetzliche Erbfolge ein. Das Bezugsrecht hinsichtlich deiner Lebensversicherung verbleibt bei deinem Bruder und geht auf die Kinder deines verstorbenen Freundes nur dann über, wenn du sie ausdrücklich als Ersatzbezugsberechtigte dafür bestimmst. Ansonsten gilt meines Erachtens das gesetzliche Erbrecht hinsichtlich der Versicherungssumme. Folglich wird der Teil, der durch das Ableben deines Freundes frei wurde, von Gesetzes wegen vererbt.

DEr Teil Deines Freundes, oder allgemeiner der Teil der einer Person zugedacht ist, geht regelmäßig an dessen Erben, wenn der im Zeitpunkt der Auszahlung nicht mehr lebt.

Also klar, das bekommen die Kinder.

Wenn Du sicher ausschließen willst, das die Kinder Deines Freundes Leistungen aus der Lebensversicherung erhalten, solltest Du dies explizit ausschalten in dem Du eine eindeutige ergänzende Angabe zur Bezugsberechtigung machst. Das Erbrecht und dementsprechende Rechtsstreite sind nämlich recht kompliziert und führen häufig zu für uns "Normalsterblichen" unvorstellbaren und nicht nachvollziehbaren Ergebnissen.

Wer erbt Haus und Hausschulden bei kinderlosem Paar, Mütter leben noch

Ich bin als Eigentümerin unseres Hauses im Grundbuch eingetragen. Aktuell haben wir noch Kreditverträge für das Haus laufen. Diese hat mein Mann mit unterschrieben. Wir leben in einer Zugewinngemeinschaft. Das Haus wurde während unserer Ehe erstellt. Wir haben hohe Lebensversicherungen abgeschlossen, der Begünstigte ist der jeweils andere. Wir haben keine Kinder. Unsere Mütter leben aber noch. Wir haben ein Testament, in dem wir uns gegenseitig als Erben eingesetzt haben. (selbst verfasst - nicht beim Notar). Falls mein Mann stirbt, erbt meine Schwiegermutter dann etwas vom Haus, dessen Eigentümer ich ja eigentlich bin? Oder erbt sie die anteiligen Hausschulden mit? Hat sie Anspruch auf Anteile aus der Lebensversicherung meines Mannes? Und wenn ich sterbe, erbt dann meine Mutter das Haus, weil mein Mann gar nicht Miteigentümer ist? Da wir auf einem von meinen Eltern geschenkten Grundstück (vor der Ehe) gebaut haben, wurde ich wohl automatisch immer als Hauseigentümerin angeschrieben. Bisher hat es uns nie gestört, aber vielleicht sollten wir mal was ändern.

...zur Frage

Können ungeborene Kinder erben?

Freundin ist schwanger. Freund - schwerreich - verunglückt. Sie wird von der Familie gemieden. Erbt das ungeborene Kind, obwohl noch ein Bruder und eine Schwester des Verstorbenen da sind?

...zur Frage

Wer erbt das Haus, wenn bei Zugewinngemeinschaft nur der Mann im Grundbuch steht?

Familie mit Kind. Heirat 1998, Zugewinngemeinschaft. Hauskauf 1999, nur der Mann läßt sich ins Grundbuch eintragen. 2009 Familie und Kind sterben alle gemeinsam. Wer erbt das Haus? Eltern des Mannes, Eltern der Frau, beide Eltern zu gleichen Teilen?

...zur Frage

Verhindert Wohnrecht einen Hausverkauf

Nach dem Tod meines Mannes haben mein Sohn und ich je eine Hälfte seines Hauses geerbt. Mein Sohn ist verheiratet, hat keine Kinder. Würde er vor mir sterben, erbt seine Frau ja 3/4 seines Hausanteils, ich 1/4. Kann durch ein ein eingetragenes Wohnrecht verhindert werden, dass ich das Haus verkaufen muß, um sie auszuzahlen. Wie kann ich das sonst verhindern?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?