Wer erbt bei Immobilien wenn die Ehefrau verstirbt und nicht im Grundbuch steht?

3 Antworten

Ehefrau verstirbt und nur der Ehemann steht im Grundbuch.

Dann bleibt er dort stehen und sie liegt im Sarg.

Wenn es wirklich Gütergemeinschaft wäre, dann könnte es für das Erbe relevant werden.

ICh kenne aber keinen Fall von Gütergemeinschaft, sondern vermute daher, dass es die übliche Zugewinngemeinschaft ist.

Woher ich das weiß:Berufserfahrung

Die Kinder erben, wenn keine anderslautende Erbregelung besteht und tatsächlich ein Ehevertrag über Gütergemeinschaft exisitert, zusammen 3/4 des Nachlasses der Mutter. Da ihr kein Anteil am Haus gehört, gehört dieses auch nicht zum Nachlass.

Dann fällt das Grundstück nicht in die Erbmasse. Es gehört doch dem Ehehmann.

Vielen Dank für die schnelle Antwort.

0

Was möchtest Du wissen?