Wer darf den Schaden an einem verunfallten Fahrzeug geltend machen?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Bestimmt nur immer der Eigentümer des Autos, also in deinem Fall die Tochter. Es kommt somit nicht darauf an, wer im Fahrzeugschein steht und wer im Fahrzeugbrief. Die Tochter ist der Eigentümer. Daher muss und kann sie die Schadensersatzansprüche geltend machen.

15-jähriger Junge zerstört Handy durch anrempeln an Bushaltestelle.

Durch das "anrempeln" eines 15-jährigen Jungen wurde meiner Tochter das Smartphone aus der Hand gerissen und ist nun defekt. Frage wer kommt für den Schaden auf?

...zur Frage

Ist der Zeitaufwand des Geschädigten zu erstatten?

Ein guter Bekannter von mir, ein selbstständiger Steuerberater, hat durch einen Verkehrsunfall an seiner Person und an seinem Fahrzeug einen Schaden genommen, den auch die gegnerische Haftpflichtversicherung zu regulieren begonnen hat. Jetzt will er zudem die Zeitversäumnis erstattet erhalten, die er für die Regulierung des Schadens aufwendet. Denn er musste schon mehrmals zur Werkstatt und mit dieser sprechen sowie mit dem Gutacher und den Anwalt konsultieren. Auch mussten ärztliche Atteste angefordert werden und er daher gleich mit denÄrzten sprechen. Allein für diese Regulierungsarbeit beklagt der Steuerberater eine nicht geringe Zeitversäumnis und einen großen Vermögensnachteil, weil seine berufliche Arbeit dadurch liegen blieb und sie nicht mehr nachgeholt werden kann. Die Versicherung lehnt dafür jedoch einen Schadensersatz ab. Wie seht ihr die Sache?

...zur Frage

Wer haftet, wenn ein Containerfahrzeug auf einem privaten Grundstück zu Schaden kommt?

Das Gebäude wird entrümpelt und hierfür wurden Container bestellt. Anschließend wird eine Baustelle eingerichtet und der Bauherr schließt eine Bauherrenversicherung ab. Beim Abtransport eines vollen Containers bricht das Fahrzeug mit dem Vorderrad in eine unter der Asphaltdecke liegenden Schmutzwassergrube ein.

Die genau Lage und Qualität der Grube war nicht bekannt, da das Gebäude erst kurz vorher erworben wurde. Die Containeraufstellung und -abholung erfolgte eigentlich nicht über den Bereich wo sich die Grube befindet. Allerdings hat der Containerfahrer erst den vollen Container nach hinten aufs Grundstück gefahren und auf der Wiese abgestellt. Anschliesssend hat er den neuen und leeren Container aufgestellt und muss deswegen an diesem vorbei über die Grube fahren. Mit dem unbeladen Fahrzeug ist nichts passiert bei der Abfahrt ist dann die Decke der Grube eingebrochen. Es handelt sich um eine große, zusammenhängende Asphaltdecke und die Grube ist nur durch einen Schachtdeckel zu erkennen. Wer ist für welchen Schaden haftbar?

...zur Frage

Wer muß zahlen? Ehemaliger Eigentümer / Eigentümergemeinschaft

Fall:

Ein Eigentümer baut in dem Garten den er zur alleinigen Nutzung hat um und installiert eine automatische Bewässerung. Die Eigentümergemeinschaft wusste davon nichts.

Der Eigentümer verkauft die Wohnung. 3 Monate später kommt heraus das die verkaufte Wohnung ein Feuchtigkeitsproblem hat, dies ist durch die Bewässerungsanlage die nicht korrekt eingebaut war entstanden. Dadurch wurde bei der Tiefgarage durch Wasser ebenfalls ein Schaden von ca. 30.000,- € verursacht. Die Versicherung zahlt einen Teil des Schadens bei der Wohnung, aber nicht bei dem Schaden der Tiefgarage.

Die Hausverwaltung ist der Meinung das es sich nicht lohnt den ehemaligen Eigentümer zu verklagen da er zwar ohne Genehmigung gehandelt hat, das Feuchtigkeitsproblem arglistig verschwiegen hat, die Gericht aber in 99 % auf einen Vergleich gehen und somit die Kosten für die Eigentümergemeinschaft genauso hoch wäre als wenn sie gleich eine Sonderumlage beschließen lassen und die restlichen Eigentümer den Schaden "selber" über die Sonderumlage zahlen.

Wie ist eure Meinung dazu?

...zur Frage

unfall durch ausweichen eines wildes

wer kann mir bitte antworten. meine tochter hat einen unfallschaden am auto,da sie einem reh ausgewichen ist.und ist in die leitplanken. hat es nun der versicherung gemeldet.diese will aber nur zahlen wenn sie haare vom wild nachweisen kann sie hat es nicht berührt um nicht größeren schaden zu verursachen und selbst verletzt zu werden. muß die versicherung bezahlen. sie hat teilkasko. danke für eure antwort

...zur Frage

verzicht auf verjährung

ich war bei dem wasser schaden nicht vor ort, 8 parteien haben einen totalschaden in der wohnung...

also der brief, datiert zum 02.01.2013 meiner gebäudeversicherung, zum fall des wasserschadens hat folgenden inhalt:

Schadentag: 21.09.2012 sehr geehrter herr spitzer, als zuständiger gebäudeversicherer haben wir uns mit dem o.a. Leitungswasserschaden zu befassen. Nach den uns vorliegenden Informationen ging der Schaden von der von ihnen gemieteten wohnung aus. Die Ursache und die Höhe des Schadens sind noch nicht endgültig geklärt. Bitte senden Sie uns deshlab die beiliegende Bestätigung unterschrieben bis zum 01.02.2013 zurück. BITTE TEILEN SIE UNS AUCH DEN NAMEN IHRES PRIVAT-HAFTPFLICHT-VERSICHERERS MIT. Bei Schäden oder Verschlechterungen am Mietobjekt, also ihrer Wohnung, sind sie nach §282 BGB verpflichtet nachzuweisen, dass sie dies nicht verursacht haben. Da sie dies jedoch nach unseren Informationen derzeit nicht können, senden sie uns bitte wegen der verkürzten verjährungsfrist von sechs monaten die beiligende bestätigung unterschrieben zurock. Hierbei handelt es sich ausdrücklich nicht um ein schuldeingeständnis. wenn wir diese bestätigung nicht erhalten, müssen wir jedoch sofort ein gerichtliches mahnverfahren einleiten. einen freiumschlag fügen wir bei.

freundliche grüsse

mannheimer versicherung ag.

In der beigefügten anlage stand nun nach angabe der daten der versicherung und meinen daten folgendes:

Hiermit bestätige ich vincent spitzer, dass ich gegenüber der mannheimer versicherung ag und dem vermieter auf die einrede der verjährung bis zum 21.09.2015 verzichte, da die endgültige höhe des schadens noch nicht absehbar ist und noch ermittlungen zum schadenshergang notwendig sind.

diese erklärung gilt nicht als schuldanerkenntnis.

mit dieser bestätigung wird der mannheimer versicherung ag lediglich ermöglicht, an sie abgetretene oder auf sie übergegangene schadensersatzansprüche auch nach ablauf der mietrechtlichen verjährung geltend zu machen.

für mich bestand am 21.09.2012 eine privathaftpflichtversicherung bei der


(name, anschrift des versicherungsunternehmens)

Die Verischerungsscheinnummer lautet: __________________________

= Für mich bestand keine Privathaftpflichtversicherung

Schadenschilderung:

_______________ _______________________- (Ort, Datum) (Unterschrift)

ich hab da mal ein paar Fragen:

  1. Einmal wird von einer Verjährungsfrist von 6 monaten und dann von 21.09.2015 gesprochen (3 Jahre), was stimmt nun jetzt?

  2. Hieße es, die frist verstreichen zu lassen, dass ich aus dem schneider bin?

  3. was bedeutet die drohung mit gerichtlichem mahnverfahren?

  4. da ich die wohnung übernommen habe und wir auch ein übernahmeprotokoll aufgesetzt haben, müsste ich doch dafür verantwortlich sein, dass das rückstossventil der spüle (Hahn zum Hauptwasserhahn) weggeplatzt ist, stimmt das?

  5. habe keine haftpflichtversicherung!!!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?