Wer bietet eine Riesterrente ohne Kosten an?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Kostenlos sind meistens Banksparpläne mit Riesterförderung. Wenn es aber in den Bereich mit Wertpapieren oder Bausparen geht, kommst du nicht um die Gebühren herum.

Ich glaube, einige hier missverstehen deine Frage für "Welche Art Riester ist die Beste". Es kann durchaus sein, dass ein Riester-Vertrag mit hohen Kosten nach vielen Jahren mehr Rendite bringt als einer mit wenigen, das weiß man eben heute nicht.

Die Antwort auf deine Frage aber ist: Ein Banksparplan hat KEINE Kosten, schon gar keine versteckten. Dafür bietet er eben auch nicht sonderlich hohe Zinsen.

Wieso sollte eine Bank oder Versicherung einen Riestervertrag kostenfrei anbieten ? Die Versicherung hat JEDES Jahr einen Aufwand für Deinen Vertrag und der Vermittler steht bis zum Ablauf für Fragen und Beratungen zur Verfügung. Wieso sollte einer von beiden auf Geld dafür verzichten ? Unmengen ist allerdings auch schon wieder polemisch. Wenn das für Dich ein Kriterium ist, dann nimm Dir einen Makler, der für Dich einen günstigen Anbieter raussucht oder machs bei Online-Anbieters, dann darfst Du allerdings auch keine weitere Beratung während der Laufzeit erwarten ! Aber die einzige Branche, die sich für Gebühren, Kosten und Provisionen schämen muss, scheint ja Bank/Versicherung zu sein. Bei allen anderen interessiert es keine Sau.

Wer sollte eine Motivation haben etwas kostenlos zu machen ? Da fallen mir spontan ehrenamtlich tätige ein die für Hilfsorganisationen tätig sind, die komunalpolitisch aktiv sind usw. .

Aber arbeitest du kostenlos ???

Diese Frage sollte sich jeder zuerst stellen. Wer von den Fragern arbeitet selbst kostenlos ?

Es gibt Produkte mit mehr Kosten und welche mit weniger Kosten. Wenn kaum Kosten offensichtlich sind, sind sie versteckt. Entweder in den Vertragsbedingungen (z.B: variable Kosten) oder aber dadurch das die Gesellschaft wenig Zinsen gibt und mit dem Geld wirtschaftet und selber weit mehr Rendite erwirtschaftet.

Ist das dann wirklich günstig ?

Bsp.: Allianz weist bei den LV Kunden eine niedrigere Verzinsung aus - Begründung: Wirtschaftskrise. Die Dividende an die Aktionäre bleibt gleich hoch, Eigenkapitalrendite 20%.

Also, was soll die Motivation sein etwas kostenlos zu machen ? Aber vielleicht findet ja jemand die Mutter Theresa Bank.

Nein, kostenlose Riesterangebote gibt es nicht. Allein die gesetzlichen Vorschriften einzuhalten verursacht erhebliche Kosten auf die weder Bank noch Versicherung sitzen bleiben wollen. Dazu brauchen die Riesteranbieter zudem noch eine recht hohe Riesterstückzahl um kostendeckend arbeiten zu könen. Auch arbeitet weder der Banker noch der Versicherungsagent kostenlos. Der Eindruck, nachdem Bankprodukte 'kostenlos' zu sein scheinen ergibt sich aus IMHO einer Gesetzeslücke. So sind Versicherungen verpflichtet, die Kosten detailiert offen zu legen, eine Bank jedoch nicht. Vergleicht man aber als mündiger Bürger die Erträge der Angebote, wird man sehr schnell feststellen, dass die doch so 'teuren' Angebote in den meisten Fällen ertragreicher sind wie die vordergründig "kostenfreien". Wie das, wenn sie doch 'nichts kosten'?

Mit ein wenig Nachdenken kommst Du schnell auf die Antwort...

was hätte eine Bank davon, einen Riestervertrag kostenfrei anzubieten? Dir kostenfrei eine Garantie zu geben? Deine Förderung kostenfrei zu beantragen und verbuchen? Dir kostenfrei Bestätigungen zusenden, denn das ist vorgeschrieben?

Arbeitest Du kostenlos? Dann hätte ich sicherlich mehr als einen Job für Dich!

KOSTENLOS???

geh ins fernseh, dort suchen die noch spaßvögel.

wie soll das funktionieren? die leute die dir das vermitteln wolen geld, genau so wie die, die das für dich verwalten.

------- ODER ARBEITEST DU FÜR DEINEN CHEF OHNE BEZAHLUNG?????????????????-------------

Die Frage ist meist nicht welche Kosten eine Riesterrente verursacht, sondern ob die Riesterrente zu dir passt. Es kommt v.a. auf dein Alter, deine Risikoneigung und deine Wohnwünsche an. Jede Riesterrente kostet Geld. Denn niemand auf dieser Welt arbeitet umsonst, du auch nicht, oder? Also Merke: Bei einer Versicherung hast du eine garantierte Mindestverzinsung, jedoch i.d.R. die höchsten Kosten. Bei Fonds hast du die höchste Renditechancen, jedoch auch das Risko im schlimmsten Fall nur das rauszu bekommen, was du einbezahlt hast. Kosten sind moderat. Ein Wohnriester-Bausparvertrag ist geeignet falls du dir vor Rentenbeginn eine selbstgenutzte Immobilie anschaffen willst. Die kosten sind im Vergleich zu anderen Verträgen mit am günstigsten. Sparverträge kosten nichts, bieten aber auch nur klassische Verzinsung an, die allenfalls bei 4-5 % liegt. Zum Vergleich bei einer Riesterrente als Fondslösung können 7 - 9 % rauskommen (ab 30 Jahre Laufzeit) Bei monatlicher Zahlung v. z.B. 50,- € kommen so locker mehrere 10.000,- € zusätzlich raus. die Kosten sind daher auch gerechtfertigt. Da du aber wissen willst wo es eine kostenlose Riesterrente gibt, würde ich dir die Sparkasse Günzburg-Krumbach nennen, da diese bereits mehrmals testsieger bei Stiftung Warentest war. Empfehlen würde ich Sie aber aus den oben aufgeführten Gründen nicht, da ich deine persönliche Situation nicht kenne. Schreib mir doch ein bischen was zu deinen Angaben, dann kann ich dir eine bessere Empfehlung geben.

Hoffe konnte behilflich sein.

Nur ein Idiot...!

Entschuldige den harschen Ausdruck, aber Riester ist derart beratungsintensiv (und zwar über Jahre hinweg), dass es ohne adäquate Aufwandsentschädigung/Provision nicht vermittelt würde...

siehe auch die Anfänge der Riesterrente!

Was möchtest Du wissen?