wer bezahlt eigentlich den Notar bei Termin zum Verlesen des Testament- alle Erben gemeinsam?

1 Antwort

Das ist mit der Beurkundung des Testaments mit gezahlt worden. Aber nur die Öffnung und Verlesung. nicht die eventuelle Tätigkeit als Testamentsvollstreckers. Das ginge aus dem Erbe.

Berliner Testament, muss notariell sein?

Mein Partner und ich , beide geschieden, wollen demnächst heiraten. Er hat 2 Töchter aus 1. Ehe und ich eine Tochter aus 1. Ehe. Wir wollen jeder sein eigenes Konto und ein gemeinsames Konto führen. Im Erbfall wollen wir festlegen, dass jeweils die Kinder das erben, was der Erstversterbende auf seinem eigenen Namens- Konto/Depot hat und was auf dem Gemeinschaftskonto/Depot ist nur der überlebende Ehegatte. Stirbt mein Partner zuerst, erben seine beiden Töchter sein Namensgeführtes Konto/ Depot und ich nur das Gemeinschaftliche Konto/Depot und umgekehrt. Beim Letztversterbenden erben alle 3 Kinder das Gemeinschafts-Konto/Depot zu gleichen Teilen. ( indirektes Berliner Testament??) So kann man flexibel bleiben und über das gemeinschaftliche Konto/Depot neue Lebenssituationen händeln, damit man in vielleicht 10 Jahren nicht wieder ein neues Testament machen müsste. Geht das ohne Notar?

...zur Frage

Handelt es sich um ein "Berliner" Testament?

Ein mir bekanntes älteres Ehepaar hat bereits in den sechziger Jahren ein Testament beim Notar verfassen lassen und beim Amtsgericht hinterlegt mit folgendem Text: "... Die Erblasser erklären dem Notar ihren letzten Willen wie folgt: I. Wir setzen uns gegenseitig zu Erben ein, so dass der Überlebende unser gesamtes Vermögen erhält, ohne Rücksicht darauf, ob und welche Pflichtberechtigten beim Tode des Erstverstorbenen vorhanden sind. II. Zu Erben des längstlebenden von uns berufen wir unseren gemeinsamen Sohn..., sowie etwaige weitere Kinder... Meine Fragen : 1. Handelt es sich hierbei um ein sogenanntes Berliner Testament? 2. Darf der Überlebende der beiden Erblasser das Erbe - ein Haus - verkaufen ohne den einzigen Sohn zu berücksichtigen ? Oder stünde in einem solchen Falle dem Sohn das Plichtteil zu? 3.Könnte der überlebende Erblasser neben dem Sohn weitere Erben benennen, also das Testament erweitern? Vielen Dank

...zur Frage

Anhang an Testament

In diesem Falle wurde ein Testament beim Amtgericht hinterlegt.

Danach wurde mit den Kindern des Vererbenden getrennt voneinander Verträge geschlossen und als 'Anhang zum testament' deklariert.

Diese Anhänge sind maschinengeschrieben und vom Vererbenden und seinen Kindern wie ein Vertrag'unterzeichnet und in doppelter Ausführung hinterlegt, je zuHause beim Vererbenden und bei den unterzeichnenden Kindern.

Die Frage ist nun, sind die Anhänge ungültig, da maschinengeschrieben oder gleichen sie den Status von rechtsverbindlichen Verträgen, da beidseitig unterzeichnet. Wann müssen diese Anhänge eingebracht werden?. MÜSSEN sie dem Amtgericht vorgelegt werden oder kann man das mit den Erben persönlich nach einer Testamentseröffnung mit den Begünstigten auch später noch abklären? Oder verliert so ein Anhang zum Testament nach der Testamentseröffnung seine Gültigkeit oder macht man sich gar strafbar, wenn man es VOR der testamentseröfnung nicht einbringt ??

...zur Frage

Wer erbt nach unserem Tod?

Ich habe bei meiner Lebensversicherung meinen Freund und meinen Bruder als Begünstigte eingesetzt. Wer erbt aber, wenn mein Freund und ich gleichzeitig, z. B. durch einen Unfall, sterben? Nur mein Bruder, oder geht eine Hälfte des Erbes an die Kinder meines Freundes?

...zur Frage

Erbe: Eltern verstorben, drei Kinder, Testament zu gleichen Teilen liegt vor. jeweils 1/3. Es gibt nur Barvermögen. Wie kommt man dann an sein 1/3??

Wenn die Eltern verstorben sind und nur Barvermögen hinterlassen haben. Ein Testament vorliegt, wonach die Kinder zu gleichen Teilen Erben, hier 1/3. Wie kommt man dann an seinen Anteil. Muss für jede Überweisung aus dem Konto die Unterschrift von allen Erben vorliegen oder kann man unter Vorlage des beim Amtsgerichts hinterlegten Testaments sein 1/3 bei der Bank anfordern? Ein Bruder ist nicht erreichbar, sodass dort keine Einholung einer Unterschrift möglich ist.

...zur Frage

Genügt Testament der Tante, um mir Haus zu überschreiben?

Wenn eine Großtante mir ein Haus per Testament vermacht hat, brauche ich dann nach ihrem Ableben nochmals den Notar, um das Haus formgültig auch mich zu übertragen? Oder wie läuft das mit den Erben? Die müssen mir doch das Haus überlassen.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?