Wer bezahlt die Versandkosten wenn der Händler falsche Ware geschickt hat?

2 Antworten

Das Problem ist tatsächlich, dass du keine Nachbesserung eingeräumt hast. Nur in diesem Zusammenhang hätte der Händler auch die zusätzlichen Versandkosten erstatten müssen. Ich sehe da keine guten Chancen für dich.

Wenn die Ware nicht dem entspricht, was du bestellt hast dann muss der Händler ganz klar auch für die Versandkosten aufkommen. Anders ist es wenn die ware richtig ist die aber nicht gefällt, dann kommt es auf die Versandbedingungen des individuellen Versandhandels an.

Falsche Bestellung erhalten, Verkäufer will die Ware nicht zurück nehmen. Was kann ich da tun, ohne Mehrkosten tragen zu müssen?

Ich habe zwei Paar Schuhe im Internet bestellt. Als ich die Bestellung erhalten habe, musste ich mit bedauern feststellen, dass es zwei komplett andere Paar Schuhe waren als bestellt. Daraufhin habe ich den Verkäufer kontaktiert. Zunächst hat er mir vorgeschlagen, dass ich doch einfach die Schuhe behalten kann, weil die ja auch schön aussehen, seiner Meinung nach. Allerdings wollte ich das nicht, da es zum einen nicht meine Größe ist und zum anderen komplett andere Schuhe als bestellt. Also nicht nur in der falschen Farbe geliefert, sondern völlig andere Schuhe. Als ich dem Verkäufer geschrieben habe, dass ich die Schuhe nicht haben möchte und er mir bitte eine Rücksende Ettikett schicken soll, damit ich die zurück schicken kann, hat er mir angeboten, dass er mir die richtige Bestellung schickt und ich die Schuhe für ein wenig Geld behalten kann, weil die Rücksendung so teuer ist. Nach Nachfrage, wie hoch ein "wenig Geld" ist und dass ich damit einverstanden wäre, solange ich meine richtige Bestellung erhalte, hat er mir nun angeboten, mir Geld zurück zu erstatten und dass ich dann die Schuhe behalten kann. Allerdings würde ich dann meine eigentliche Bestellung nicht mehr erhalten. Nun habe ich ihm geschrieben, dass ich gerne ein wenig Geld für die Schuhe bezahle (je nachdem wie wie viel), Hauptsache ich bekomme die richtige Bestellung oder er soll mir ein Rücksendeetikett schicken und ich möchte mein komplettes Geld zurück erstattet bekommen. Jetzt antwortet er mir nicht mehr.

Habt ihr eine Idee was ich machen kann? AUßer die Schuhe im Internet zu verkaufen in der Hoffnung, dass ich das Geld, was ich für die anderen Schuhe schon bezahlt habe, zu bekommen.

Danke für eure Hilfe, ich bin langsam echt verzweifelt, dass der Verkäufer es einfach nicht versteht. :-(

Liebe Grüße

Hannah

...zur Frage

Übers Internet etwas verkauft, jetzt kommt die Überweisung unter einem anderen Namen...

Ich habe etwas übers Internet verkauft. Ausgemacht war, dass erst das Geld überwiesen wird und dann wird die Ware verschickt. Das Geld ist da, aber es ist nicht unter dem Namen des Käufers sondern einem völlig anderen Namen/Kontoinhaber gekommen. Es ist aber auf jeden Fall das Geld für die Ware, weil diese im Überweisungszweck aufgeführt. Dort steht auch der Name des Käufers. Ich bin jetzt verunsichert. Was ist wenn der Käufer irgendwie von einem anderen Konto Geld überwiesen hat, ohne die Erlaubnis des Besitzers zu haben? Durch irgendeine Betrügerei. Sobald der Besitzer das merkt, kann er die Überweisung zurück rufen, aber dann wäre meine Ware schon versandt und ich bleibe auf dem Schaden sitzen?? Es geht um 800€, deswegen bin ich etwas vorsichtig.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?